Homeoffice Newsletter I 2021

Homeoffice Newsletter I 2021

Hallo ihr Lieben da draußen oder drinnen,
wir haben uns wieder einen kleinen Newsletter überlegt mit unseren eigenen Erfahrungen in diesem Winter-Lockdown. Die allgegenwärtige Frage : Was koche ich heute empfinden auch wir immer wieder als schwierig. Sind unsere Kleinen doch dezente Gourmets. Da kommen schonmal Sprüche wie: “Oh Mama,das schmeckt heut aber besonders eklig!” oder “Kannst du bitte die Petersilie raussortieren?” oder ” Ich möchte lieber ein Butterbrot.”

Und dann weiß man irgendwann nicht mehr was man kochen soll. Es soll schmecken,schnell gehen ohne wenig Aufwand und natürlich auch gesund sein. Und bitte nicht jeden Tag Nudeln!😛Wir haben hier mal ein paar Rezepte für euch,die sich letzte Woche bei unseren Kids bewährt haben, was ein echter Segen war.

Rezept: Winterkartoffelsuppe​

Zutaten (4 Personen):

    • 10 m.Große Kartoffeln
    • 3 m. Große Möhren
    • 3 Zwiebeln (kein Muß)
    • 250 g Erbsen TK
    • 100 g Schmelzkäse
    • 1 Liter Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
    • 200 g Wiener
    • 1 EL Öl

Zubereitung:
Kartoffeln, Zwiebeln und Karotten schälen und würfeln. In einem Suppentopf mit 1 EL Öl andünsten, wobei das Gemüse etwas Farbe bekommen kann. Mit der Gemüse- oder Fleischbrühe oder Salzwasser angießen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 10 – 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Zum Schluss der Garzeit die Erbsen sowie den Schmelzkäse hinzufügen. Die TK-Erbsen sind bereits vorgegart und sollen in der Suppe nur aufkochen. Damit ist sichergestellt, dass sie alle aufgetaut sind. (aus eigener Erfahrung würde ich die Erbsen separat aufkochen)Salz und Pfeffer nach Belieben dazugeben, dies hängt jedoch stark vom Würzgrad der verwendeten Brühe ab.

Fertig – für Vegetarier.

Natürlich passen Wiener gut dazu.Wir haben dazu in Würfel geschnitten gebratenen Fleischkäse gemacht. Den dann in einer Schüssel auf den Tisch gestellt und die Kinder konnten sich nach belieben selber bedienen.

Ein wirklich schneller, Eintopf, der bei Kindern recht beliebt ist. Gehaltvoll ist er natürlich auch.

Nach einem Wintervormittag genau das richtige.

Schmecken lassen!

Kartoffeltaler mit Erbsen für zwei große und eine kleine Person 🙂

Zutaten:

    • 800g mehligkochende Kartoffeln
    • 120g TK-Erbsen
    • 60g geriebenen Käse (vorzugsweise Edamer)
    • 1 EL Mehl
    • 1 Ei
    • Salz und Pfeffer
    • Etw. Butter oder Öl zum Braten

Zubereitung:
Die Kartoffeln natürlich zuerst kochen bis sie gar sind. Währenddessen lasst ihr die Erbsen auftauen. Anschließend die Kartoffeln zu einem Püree stampfen – Achtung: keine Milch o.ä. dazugeben!! Ich habe es gemacht und hatte am Ende Matsch in der Pfanne… Dann verrührt ihr das Ei zuerst mit den Gewürzen und gebt dann das Mehl und den Käse dazu. Das Gemisch zum Kartoffelpüree geben, die Erbsen dazu und alles gut vermengen. Mit angefeuchteten Händen formt ihr nun handtellergroße Taler und bratet diese in einer Pfanne (mit Butter oder Öl) ca. 3 Minuten von jeder Seite an – goldbraun und nicht-matschig wäre am Ende das ideale Ergebnis! Dann schmeckt´s auch hervorragend! Auf das Rezept bin ich gestoßen als ich mal wieder fiebernd nach etwas gesucht habe, was meine Tochter isst – es war ein Volltreffer!!

Verfeinern könnt ihr die Taler auch mit jedem anderen Gemüse oder auch mit Schinken etc.

Einfache Maronensuppe

Zutaten:

    • 400 g Maronen (gibt es auch schon vorgegart)
    • 3 Zwiebeln (kein Muß- geht auch weniger)
    • 100 g Butter
    • 750 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

    1. gegarte,geschälte Maronen und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden
    2. Butter/ Margarine in einem topf zerlassen und die Zwiebel – und Maronenwürfel darin glasig dünsten
    3. Mit Gemüsebrühe auffüllen und 15 Minuten köcheln lassen
    4. die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen

(Natürlich kann auch etwas Suppengemüse mit gekocht und püriert werden wie Mohrrübe oder Sellerie.)

Die Suppe schmeckt mit einem Klecks Sahne (wir haben Frischkäse genommen) am besten. Vor allem macht es dem Kind Spaß das Farbspiel beim Verrühren auf dem Teller zu beobachten und die Suppe kühlt dadurch besser ab.

Dazu kann man geröstete Brotwürfel reichen oder ein paar gebratene Pilze oder gebratene kleine Gehacktesklößchen. Ich persönlich kann Wiener nicht empfehlen, aber dem Kindchen hat das geschmeckt.

Eine kleine Postkarten - Bastelidee

Draußen schneit es kräftig,die Kinder lieben den Schnee,das Rodeln und die Schneeballschlacht. Also einfach aus dieser Motivation heraus eine Postkarte gestalten und Oma/Opa/Tante/Onkel,Kumpel überraschen.

Was ihr braucht:

    • Tonkarton in Postkartengröße (gibt es schon fertig zu kaufen oder einfach aus DIN A4 zurechtschneiden)
    • Tannenbaumvorlage (Ausstechförmchen vom Plätzchen machen haben wir genommen)
    • Filzstifte in grün und braun
    • Acrylfarbe in weiß (eventuell Pinsel)

1. Schritt: Tannenbaum auf die Postkarte bringen!.

2. Schritt: Nach Herzenslust gestalten, sodass eine Winterlandschaft entsteht. Mein Kind wollte die Acrylfarbe mit dem Pinsel auftragen, Schneeflockenechter würde es mit dem Finger aussehen.

Eine kleine Bastelidee,die einfach zu gestalten ist.Das tolle daran:je älter das Kind ist umso selbständiger kann es daran arbeiten. Und das Ergebnis sieht immer klasse aus

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Digitale Krabbelgruppe

Digitale Krabbelgruppe

Wir laden Euch ganz herzlich ein an unseren ersten digitalen Krabbelgruppen teilzunehmen! Am Mittwoch 10.00 Uhr und am Donnerstag 10.00 Uhr.

Wir haben uns für zoom entschieden – wenn Ihr also teilnehmen wollt, dann sendet mir eine email und ich schicke euch alle Details zur Anmeldung.

Wir versprechen schon jetzt: das wird lustig 🙂 Wir haben schon kräftig singen geübt…

Was Ihr braucht:
– ein internetfähiges Gerät (Handy, Tablet, Laptop, PC o.ä.) mit Kamera und Mikro
– Internet
– ein Getränk Eurer Wahl
– etwas zum Spielen und etwas zum Snacken für Euch und Eure Kinder
– ein Instrument (Holzlöffel in Kombination mit Töpfen zählen auch!)

Natürlich können homeoffice-geplagte Eltern auch ohne Kinder teilnehmen und natürlich dürft Ihr auch Mittwoch und Donnerstag mitmachen!

Anmeldung unter 03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Schmückt mit uns den Baum in Ehrenhain!

Bringt den Ehrenhainer Weihnachtsbaum zum Leuchten.

Alle Lichter, die wir anzünden, zeugen von dem Licht, das da erschienen ist in der Dunkelheit: Jesus Christus..

In diesem Sinne wollen wir, das Altenburger Familienzentrum in Zusammenarbeit mit der Evang.-Luth. Kirchgemeinde und dem Kindergarten „Holzwürmchen“ Ehrenhain, alle Familien und anderen bastelfreudigen Menschen in und um Ehrenhain einladen einen schönen Weihnachtsbaum zum Leuchten zu bringen. Der Baum wird ab dem 1. Advent zwischen Spielplatz und Friedhof Ehrenhain zu finden sein. Geschmückt werden darf zu jeder Zeit (möglichst ohne Gruppenbildung). 

Es bieten sich größere Basteleien an (ca. A4 Größe), die gut zu sehen und möglichst wasserfest sind (laminiert). Sollte jemand nicht die Möglichkeit dazu haben, können die Arbeiten auch im Pfarrhaus abgegeben werden, wir kümmern uns darum.                                    

So freuen wir uns auf viele tolle Weihnachtsideen, die uns zeigen, dass wir auch in kontaktarmen Zeiten etwas Wunderbares gemeinsam schaffen können.

Informationen unter 03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Kreativ durch den Advent – Unsere Bastelaktionen

Kreativ durch den Advent - Unsere Bastelaktionen

Der Advent rückt näher und die besinnliche Zeit beginnt bald. Aber auch der Lock down hat uns wieder ereilt und wir wollen es uns einfach so schön wie möglich machen.

Schmückt mit uns den Weihnachtsbaum auf dem Markt!

Der Advent rückt näher und die besinnliche Zeit beginnt bald. Aber auch der Lockdown hat uns wieder ereilt und wir wollen es uns einfach so schön wie möglich machen. Wir beginnen damit auf dem Markt, indem wir gemeinsam die große Tanne schmücken.

Am 23. November wird diese aufgestellt und soll ein paar Tage später, am 26. November geschmückt werden. Und bis dahin dürft ihr basteln, gestalten, malen, kreativ werden und Collagen erstellen. In Absprache mit der Stadt Altenburg sammeln wir eure Gemälde und kreativen Ideen,geben diese dann gesammelt ab und der Baum kann in bunter Zusammenarbeit auf dem Markt erstrahlen.

Gebt uns bis zum 24.11.20 eure gebastelten Werke, damit wir diese gegebenenfalls noch laminieren und somit Wetterfest machen können. Damit alles gut sichtbar ist, wäre A4 Größe sinnvoll, wenn es z. B. Bilder sind. Macht mit für einen leuchtend bunten Baum auf dem Markt – von Familien für Familien!

Ihr könnt eure gebastelten Werke auch nach dem 24.11. noch abgeben.

 

 

Die Kartenbastelschreibaktion

In unserer Kartenbastelschreibaktion soll es darum gehen, dass Familien Weihnachtskarten gestalten und diese dann ins Familienzentrum bringen. Anschließend werden die Karten von uns in die verschiedenen Alten- und Pflegeheime in und um Altenburg gebracht und an einsame Menschen verteilt.

Wir würden freuen, wenn viele sich an dieser hoffnungsbringenden Aktion beteiligen! Die Karten können ganz kreativ und individuell gestaltet werden. 

Außerdem gibt es für alle Nichtbastler oder spontanen Menschen auch schöne Karten bei uns im Familienzentrum. Wer mag, kann auch seine Adresse in die Karte schreiben (bitte dann im Umschlag), vielleicht entsteht ja die eine oder andere Brieffreundschaft.?

Bitte gebt eure Karten bis zum Dienstag, den 15.12.2020 bei uns ab, damit wir noch genügend Zeit bis Weihnachten haben. Vielen Dank sagen wir schon heute im Namen aller einsamen Menschen!

Adventskalender von Familien für Familien

Um allen die Weihnachtszeit zu versüßen und den Adventszauber in die Stadt zu holen, wollen wir gemeinsam mit Euch einen öffentlichen Adventskalender gestalten. Dabei sind wir auf Eure kreativen Einfälle gespannt.

Wenn Ihr also Lust und Muse habt schickt uns entweder ein Lied, Gedicht, eine Bastelanleitung, eine Geschichte, ein Weihnachtsrätsel oder andere weihnachtliche Ideen, die Euch besonders gefallen. Vielleicht habt Ihr auch ein tolles Rezept, das Ihr gerne mit uns und anderen Familien teilen möchtet.

Gestaltet hierzu gerne ein Blatt (mind. A4 Größe) und schickt es bis 30. November an uns (selbstverständlich können danach auch noch Sendungen eingehen).

Wir sammeln alle Eingänge und werden diese vom 1. – 24. Dezember auf unserem Aufsteller auf der Treppe der Brüderkirche aushängen. Jeden Tag darf also ein „Türchen geöffnet“ werden und alle können daran teilhaben.

Wir freuen uns schon auf einen bunten und abwechslungsreichen Adventskalender!!!

Informationen unter 03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Nikolaus Stationsspiel

Macht mit beim Nikolaus Stationsspiel

Am 5.12. & 6.12.20 gibt es für Grundschulkinder rund um die Brüderkirche 6 Stationen mit Aufgaben zum heiligen Nikolaus zu finden.

Die vielen Wunder, die Nikolaus vollbracht hat, haben ihn sehr beliebt gemacht bei den Menschen auf der ganzen Welt. Und da er besonders den Kindern half, wenn sie in Not gerieten, bekommen die Kinder heute an seinem Gedenktag, dem 6. Dezember, kleine Geschenke.

Wer mehr erfahren möchte macht sich einfach am „Nikolauswochenende“ auf die Suche rund um die Brüderkirche.

Die Aufgabenzettel findet ihr in einem Schuhkarton am Eingang vor dem Familienzentrum. Bringt bitte einen eigenen Stift mit! In der Toreinfahrt zum Brüderkirchhof befindet sich ein Nikolausbriefkasten. Dort könnt ihr eure Lösungszettel einwerfen.

Die Gewinner werden benachrichtigt und können sich dann am 7.12.20 oder am 8.12.20 im Weltladen an der Brüderkirche eine kleine Überraschung abholen.

(Öffnungszeiten Weltladen: Montag 13.00-16.00 Uhr / Dienstag 14.30-15.45 Uhr)

Viel Spass!

Die Schnitzel waren los!

Die Schnitzel waren los!

Liebe Schnitzeljäger,
nach zweimonatiger Laufzeit beenden wir in der letzten Woche der Herbstferien unsere Schnitzeljagd rund um den “Deutschen Bach” in Altenburg Nord, welche in Kooperation mit dem INKA Projekt und dem Quartiersmanagement der AWO entstanden ist. Mehr als 190 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 – 13 Jahren nahmen mit ihren Eltern, Großeltern, im Rahmen der Kitagruppen, Schulklassen, Jugendclub und anderen Einrichtungen teil. Die Resonanz war überwältigend und wir freuten uns, zumindest einem Großteil der Teilnehmer die Preise persönlich übergeben zu können.

Ein ganz besonderer Dank gilt hier unseren Kooperationspartnern und lieben Kolleg*innen des INKA Projekts und dem Quartiersmanagement der AWO sowie der SWG Städtische Wohnungsgesellschaft Altenburg mbH,  dem Sport- und Wellnesspark “Alte Ziegelei”, der ASS Altenburger Spielkarten – Ein Herz für Karten, der VR Bank Altenburger Land eG und Pinto Werbeartikel und Beratung, die uns mit zahleichen Preisen unterstützten.

Danke, dass ihr alle so fleißig mitgemacht habt. Bleibt gesund!!!”

Infos und Kontakt unter:  03447 / 4885144  • k.lauckner@altenburger-familienzentrum.de

Treff für werdende Eltern

"In freudiger Erwartung...?" oder was erwartet mich eigentlich?
Ein Treff für werdende Eltern

Alle werdenden Mamas und Papas sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Austausch, Kennenlernen und bei Bedarf den wichtigsten Fragen in Sachen Schwangerschaft und den ersten Wochen mit Baby auf den Grund zu gehen. Wir wollen hiermit unsere Angebotspalette erweitern und junge Eltern bereits vor dem Leben mit Baby unterstützen.

Um die bestehenden Corona-Maßnahmen und Verordnungen einzuhalten, können wir nicht mehr als 8 Teilnehmer in unseren Räumlichkeiten unterbringen.

Unsere Treffen finden einmal in der Woche statt.
Die genauen Zeiten gibt es auf Anfrage per Mail oder Telefon.

Zur Anmeldung und für weitere Infos, was Zeit und Ort betreffen, meldet Euch gerne über unsere E-Mail-Adressen

info@altenburger-familienzentrum.de
oder
k.lauckner@altenburger-familienzentrum.
de

 

Infos und Anmeldung unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Kochnewsletter II

Kochnewsletter II

Hallo allerseits,

immer wieder Montags….gibts News und Grüße etc. von uns. Seid ihr alle wieder fit nach dem Männertagswochenende? Habt ihr etwas tolles unternommen?? Eine klassische Fahrradtour oder ein schöner Spaziergang? Es war ja wunderbar warm und wir haben die Sonne für ein kleines Bad im See genutzt, was doch noch ziemlich kühl war. Brrrr….. Grillen stand natürlich auch noch auf der Tages bzw. Abendordnung, wie bei vielen. Zumindest gab es beim Fleischer nix mehr zum Grillen =-O.

Grillen fetzt, Kochen noch mehr und deswegen kommen hier ein paar Rezepte zum Nachkochen, Backen, Anregung holen oder sich einfach freuen, dass es anderen ganz genauso geht mit der leidlichen Frage: Was koche ich heute bloß???

Los geht es mit einer Idee von unserer Jenny:

Helgoländer Kartoffelgulasch

Zutaten für eine ganze Menge 😉 Ihr könnt sie so auch am nächsten Tag noch ein zweites Mal prima essen!!

    • 500 g Süßkartoffeln
    • 500 g Möhren
    • Genügend Olivenöl
    • Gemüsebrühe
    • 1 Becher Creme fraiche
    • Salz
    • Pfeffer
    • Etwas Butter
    • Optional: Thymian (schmeckt aber superlecker, wenn der auf jeden Fall dran kommt)
    1. Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    2. Süßkartoffeln und Möhren schälen und in daumendicke Stücke schneiden (Hauptsache sie sind etwa gleichgroß)
    3. Alles in eine große Schüssel geben und so viel Olivenöl daran machen, dass alles benetzt ist, salzen und pfeffern.
    4. Alles auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und auf mittlere Schiene für ca. 25 Minuten (immer mal nachsehen, ob alles ok ist) rösten – am Ende gibt das ein tolles Röstaroma in der Suppe.
    5. Ist der Backvorgang erledigt, gebt ihr die Süßkartoffeln und Möhren in einen großen Topf und gießt so viel Wasser an, dass sie gerade so bedeckt sind – entsprechend viel Brühwürfel müssen nun in den Topf, achtet also darauf wieviel Milliliter Wasser ihr angegossen habt.
    6. Alles zusammen aufkochen, einstampfen oder pürieren, abschmecken, nach Belieben etwas Butter und Creme fraiche dran – FERTIG!

Ein lecker Schmecker Sonntagsessen aus dem Ofen

Zutaten für 4 Personen

      • 800 g Lende
      • 1000 g Teig (Kloß-),roh aus dem Kühlregal
      • 200 g Käse,gerieben
      • 300 g Champions ( oder die doppelte Menge:-P)
      • 3 Zwiebeln (geht auch ohne,wer es nicht mag)
      • 1 Becher Schlagsahne bzw. Hafersahne
    1. Lende in Scheiben schneiden, kurz stark anbraten, in eine Auflaufform geben und würzen.
    2. Zwiebeln schneiden und gut anbraten, anschließend auf dem Fleisch verteilen.
    3. Champignons klein schneiden und darauf verteilen.
    4. Sahne darüber gießen, Kloßteig und Käse mischen und darauf verteilen.
    5. 5.45 Minuten bei 180°C backen. Dazu passt Salat oder gekochtes Gemüse.
    6. Fleischlose Variante: Eier hart kochen, pellen, evtl. halbieren und statt Fleisch in die Form legen.

Low Carb - Quarkkuchen

(mit Kindern gut zu backen, Familie Vogler hat da viel Erfahrung.)

    • 1Kg Quark
    • 150 gramm Zucker
    • 80 gramm Butter
    • 4 Eigelb
    • 2 Esslöffel Grieß Hartweizen
    • 1 Päckchen Backpulver
    • 1 Päckchen Vanillepulver Borboun.
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • Biozitrone Schale abrieb(optional)
    • Eiweiß(4)

Backen:

    1. Butter schmelzen mit dem Zucker und dem Eigelb verrühren
    2. alle kleine Tüten und Grieß dazu
    3. Zum schluss Quark
    4. Eiweiß steif schlagen und unterheben…optional für fluffigen Kuchen
    5. rein in die gefettete Form und ab in den Ofen für 45 Min bei 180 grad
    6. garnieren wer mag….

Kartoffelbrei mit Leberwurst und Gemüse

Kartoffelbrei lieben die meisten Kinder, hier eine Idee von Karo:

Zutaten für 4 Portionen

    • 1 kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend
    • Ca. 120 ml Milch bzw. Kaffeesahne
    • 50 g Butter + 1 TL für das Gemüse
    • 300 ml Gemüsebrühe
    • Frischkäse
    • Gemüse ganz nach Geschmack
    • Leberwurst
    • Muskatnuss
    • Pfeffer
    • Salz
    1. Kartoffeln schälen, schneiden, kochenParallel das Gemüse putzen und in der Gemüsebrühe garen
    2. Ist das Gemüse bissfest, gießt ihr von der Brühe etwas ab und „pimpt“ die Soße mit etwas Butter und Frischkäse, wenn ihr mögt. Es entsteht dann eine herrliche Soße daraus und wird nicht zu trocken. Wer hat, kann natürlich auch noch ein paar Kräuter dazu werfen.
    3. Sind die Kartoffeln gar, abgießen und alles gut durchstampfen. Dann erst mit Butter vermengen und die Milch dazu geben (ihr könnt hier variieren, ganz wie ihr den Kartoffelbrei mögt). Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
    4. Beim Servieren könnt ihr beliebig viel Leberwurst in den Kartoffelbrei geben und diesen damit vermengen. Oder ihr macht einfach ein vegetarisches Gericht daraus 😉
    5. Guten Appetit

Last but not Least - Alternative zur Tomatensoße, die Käsesoße!

Hier eine Idee zum Überbacken und eventuell auch noch Gemüse verstecken!

Käsenudeln
Rezepte für 4 Personen:

    • 500 g Nudeln
    • ¼ l Milch oder Wasser
    • 100 g geriebenen Käse
    • 1 Päckchen Käsescheiben
    1. Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser gar kochen, abtropfen lassen und in eine gefettete Auflaufform füllen.
    2. ¼ Liter Wasser oder Milch erhitzen, den geriebenen Käse unter Rühren darin schmelzen.
    3. Die Käsecreme über die Nudeln gießen und alles gut mischen.
    4. Zum Schluss Käsescheiben auf den Auflauf geben, bei 200 Grad ca. 20 Minuten im Ofen überbacken.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Habt einen tollen Wochenstart und ab nächste Woche dürfen unsere kleinen Kinder woh wieder im Kindergarten Mittag machen. Trotzdem sind wir am sammeln, wer also Ideen hat,immer her damit, Erfahrungsweitergabe ist eine tolle Sache.
Seid herzlichst gegrüßt und bleibt fit, Doreen und das Newsletter Team vom AFZ

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Kochnewsletter I

Kochnewsletter I

Hallo ihr Lieben,

einen guten Wochenstart wünschen wir euch in diese relativ kurze Woche. Habt ihr tolle Sachen geplant zu Himmelfahrt, ganz klassisch mit dem Rad oder zu Fuß durch die Natur? Dabei würde sich ein Picknick oder ein kleines Grillerchen sicherlich anbieten.Eine Idee dafür ist auch dabei! Für die restlichen Tage, liebe Multitalente kommen hier ein paar Anregungen zum Ausprobieren, Nachkochen oder einfach kreativ in der Küche sein. Wir alle kennnen das leidliche Thema: “was koche ich nur für Rasselbande??” Und Aussagen der Kleinen wie: “Ach nö, meine Nudeln esse ich heute trocken!”, “ich hab dann doch keinen Hunger!” oder “Mama, das schmeckt ja eklig!” kennen wir alle. Natürlich standen wir vorher eine Stunde in der Küche um mal etwas anderes auf dem Tisch zu bringen als Spinat oder Nudeln/Tomatensoße. Diesen dezenten Frust kennt jeder. Schluss damit, jetzt kommen neue Ideen.

Als erstes hat Jenny uns ein Rezept rausgesucht, welches prima zu einem Picknick passen würde!

So als nächstes ein süßes einfaches Rezept – Armer Ritter

Dies ist gut zur Resteverwertung von Weißbrot/Toastbrot. Ich mache es gerne mit Einback!

    • 1 Ei
    • Toastbrot/Einback
    • Milch / Milchalternative

 

Los gehts:

    1. Ein Ei und Milch ( geht auch gut mit Milchalternativen wie z. Bsp. Hafer) verquirlen. Das Toastbrot/Einback sollte älter sein oder kurz antoasten.
    2. In der Milch – Ei – Masse einweichen lassen. Bei Toastbrot noch etwas Zucker/ Zuckeralternative hinzugeben.
    3. Etwas Butter in der Pfanne erhitzen, wer mag kann noch mit einer Prise Zimt würzen. Die eingeweichten Scheiben von beiden Seiten in der Pfanne anbraten bis sie goldgelb sind.
    4. Dazu passt selbstgemachtes Apfelmus.

Risotto für Kinder UND Erwachsene (Danke Karo)

Zutaten für ca. 4 Portionen

    • 300 g Basmatireis
    • 4 EL Öl
    • Gemüse (vorzugsweise Möhren und Erbsen)
    • 4 Wiener
    • 1 L Gemüsebrühe
    • 4 EL geriebener Parmesan
    • Wer mag: Etwas Kurkuma für die Farbe

 

So gehts:

    1. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Dann gesondert bissfest garen.
    2. Die Wiener in Scheiben schneiden und anbraten – beiseite stellen.
    3. Gemüsebrühe aufkochen, sie muss richtig heiß sein!
    4. Das Öl in einem Topf erhitzen, den Reis hinzufügen und ca. 2 – 3 Minuten andünsten.
    5. Gebt nun 500 ml der Gemüsebrühe dazu und lasst es so lange köcheln, bis sie fast verdunstet ist. Die Erbsen dazu geben, dann die restliche Brühe angießen und warten bis auch diese FAST verdunstet ist – immer mal umrühren.
    6. Gebt jetzt die Möhren dazu und wer möchte einen halben Teelöffel Kurkuma
    7. Zum Schluss noch Parmesan und ein Esslöffel (gerne auch mehr) Butter unterrühren, die Wiener dazu, alles schön vermunken – FERTIG!
    8. Schmecken lassen.

Schinkennudeln

Ein Rezept, was jedes Kind liebt und ein echter Klassiker ist.Es gibt davon viele Varianten, Karo und ich, kennen Sie in dieser Variante. Wahlweise mogel ich noch ein paar Erbsen unter.:-)

Zutaten für 4 Portionen

    • 500 g kurze Nudeln
    • 300 g vorzugsweise Kassler (Kochschinken geht aber auch)
    • Etwas Milch
    • Öl
    • 4 Eier
    • Salz
    • Petersilie

 

Und so gehts:

    1. Die Nudeln im Salzwasser garen.
    2. Den Kassler (oder Kochschinken) klein schneiden und im Öl etwas anbraten. ACHTUNG: am besten gleich in einem großen Tiegel).
    3. Sind die Nudeln fertig gegart, abgießen und mit zum Schinken werfen.
    4. Gebt etwas Milch dazu, damit nix anbrennt.
    5. Nun noch die Eier zu den Nudeln und dem Schinken geben und alles solange verrühren, bis das Ei gestockt ist. Petersilie dazu und FERTIG!!
    6. Piep, piep, piep

Helgoländer Kartoffelgulasch
Der leckere Fisch-Eintopf schmeckt nicht nur kleinen Seeräubern und ist ganz einfach zuzubereiten. Aber aufgepasst: Er schmeckt nach Meer, äh, mehr – ach was, beides!

Zutaten:

    • 400 g Kartoffeln
    • 1 Zwiebel
    • 2 EL Butter
    • ¾ l Gemüsebrühe
    • 1 Lorbeerblatt, 4 Nelken, einige Wacholderbeeren, einige Pfefferkörner
    • 1 Salatgurke
    • 500 g Fischfilet
    • Saft von ½ Zitrone
    • 100 g Sahne
    • Meersalz, frisch gemahlener weißer Pfeffer
    • 1 Bund Dill


Los Geht´s:

    1. Die Kartoffeln waschen, schälen, in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. 
    2. Die Butter erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Kartoffelwürfel dazugeben und kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe auffüllen, das Lorbeerblatt und die Gewürzkörner hineingeben (am besten in einem Leinensäckchen, so können die Körner leicht wieder entfernt werden) und bei mäßiger Hitze 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
    3. Inzwischen die Salatgurke waschen, eventuell schälen, der Länge nach durchschneiden, entkernen und in Würfel schneiden.
    4. Das Fischfilet unter fließendem Wasser abwaschen, trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln und 5 bis 10 Minuten marinieren. Anschließend das Fischfilet in Würfel schneiden und mit der Gurke in den Kartoffeltopf geben. Bei mäßiger Hitze 10 bis 15 Minuten garziehen lassen.
    5. Das Kartoffelgulasch mit Sahne verfeinern, mit Meersalz und Pfeffer kräftig würzen und den fein gehackten Dill unterziehen.
    6. Lekker ite

Testet aus, genießt und bleibt fröhlich. Wir sammeln fleißig weiter und hoffen ihr könnt das ein oder andere ausprobieren. Der nächste Kochnewsletter ist schon in Arbeit. Auch eure Ideen/Kniffe/Tricks/Erfahrungen sind herzlichst willkommen.

Einen schmackhaften Wochenstart wünscht euch Doreen und das kochwütige Team vom AFZ

Noch eine Musikstunde von Jenny

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de