Die Schnitzel sind wieder los!

Die Schnitzel waren los!

Liebe Schnitzeljäger,
nach zweimonatiger Laufzeit beenden wir in der letzten Woche der Herbstferien unsere Schnitzeljagd rund um den “Deutschen Bach” in Altenburg Nord, welche in Kooperation mit dem INKA Projekt und dem Quartiersmanagement der AWO entstanden ist. Mehr als 190 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 – 13 Jahren nahmen mit ihren Eltern, Großeltern, im Rahmen der Kitagruppen, Schulklassen, Jugendclub und anderen Einrichtungen teil. Die Resonanz war überwältigend und wir freuten uns, zumindest einem Großteil der Teilnehmer die Preise persönlich übergeben zu können.

Ein ganz besonderer Dank gilt hier unseren Kooperationspartnern und lieben Kolleg*innen des INKA Projekts und dem Quartiersmanagement der AWO sowie der SWG Städtische Wohnungsgesellschaft Altenburg mbH,  dem Sport- und Wellnesspark “Alte Ziegelei”, der ASS Altenburger Spielkarten – Ein Herz für Karten, der VR Bank Altenburger Land eG und Pinto Werbeartikel und Beratung, die uns mit zahleichen Preisen unterstützten.

Danke, dass ihr alle so fleißig mitgemacht habt. Bleibt gesund!!!”

Infos und Kontakt unter:  03447 / 4885144  • k.lauckner@altenburger-familienzentrum.de

Treff für werdende Eltern

"In freudiger Erwartung...?" oder was erwartet mich eigentlich?
Ein Treff für werdende Eltern

Alle werdenden Mamas und Papas sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Austausch, Kennenlernen und bei Bedarf den wichtigsten Fragen in Sachen Schwangerschaft und den ersten Wochen mit Baby auf den Grund zu gehen. Wir wollen hiermit unsere Angebotspalette erweitern und junge Eltern bereits vor dem Leben mit Baby unterstützen.

Um die bestehenden Corona-Maßnahmen und Verordnungen einzuhalten, können wir nicht mehr als 8 Teilnehmer in unseren Räumlichkeiten unterbringen.

Unsere Treffen finden einmal in der Woche statt.
Die genauen Zeiten gibt es auf Anfrage per Mail oder Telefon.

Zur Anmeldung und für weitere Infos, was Zeit und Ort betreffen, meldet Euch gerne über unsere E-Mail-Adressen

info@altenburger-familienzentrum.de
oder
k.lauckner@altenburger-familienzentrum.
de

 

Infos und Anmeldung unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Kochnewsletter II

Kochnewsletter II

Hallo allerseits,

immer wieder Montags….gibts News und Grüße etc. von uns. Seid ihr alle wieder fit nach dem Männertagswochenende? Habt ihr etwas tolles unternommen?? Eine klassische Fahrradtour oder ein schöner Spaziergang? Es war ja wunderbar warm und wir haben die Sonne für ein kleines Bad im See genutzt, was doch noch ziemlich kühl war. Brrrr….. Grillen stand natürlich auch noch auf der Tages bzw. Abendordnung, wie bei vielen. Zumindest gab es beim Fleischer nix mehr zum Grillen =-O.

Grillen fetzt, Kochen noch mehr und deswegen kommen hier ein paar Rezepte zum Nachkochen, Backen, Anregung holen oder sich einfach freuen, dass es anderen ganz genauso geht mit der leidlichen Frage: Was koche ich heute bloß???

Los geht es mit einer Idee von unserer Jenny:

Helgoländer Kartoffelgulasch

Zutaten für eine ganze Menge 😉 Ihr könnt sie so auch am nächsten Tag noch ein zweites Mal prima essen!!

    • 500 g Süßkartoffeln
    • 500 g Möhren
    • Genügend Olivenöl
    • Gemüsebrühe
    • 1 Becher Creme fraiche
    • Salz
    • Pfeffer
    • Etwas Butter
    • Optional: Thymian (schmeckt aber superlecker, wenn der auf jeden Fall dran kommt)
    1. Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    2. Süßkartoffeln und Möhren schälen und in daumendicke Stücke schneiden (Hauptsache sie sind etwa gleichgroß)
    3. Alles in eine große Schüssel geben und so viel Olivenöl daran machen, dass alles benetzt ist, salzen und pfeffern.
    4. Alles auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und auf mittlere Schiene für ca. 25 Minuten (immer mal nachsehen, ob alles ok ist) rösten – am Ende gibt das ein tolles Röstaroma in der Suppe.
    5. Ist der Backvorgang erledigt, gebt ihr die Süßkartoffeln und Möhren in einen großen Topf und gießt so viel Wasser an, dass sie gerade so bedeckt sind – entsprechend viel Brühwürfel müssen nun in den Topf, achtet also darauf wieviel Milliliter Wasser ihr angegossen habt.
    6. Alles zusammen aufkochen, einstampfen oder pürieren, abschmecken, nach Belieben etwas Butter und Creme fraiche dran – FERTIG!

Ein lecker Schmecker Sonntagsessen aus dem Ofen

Zutaten für 4 Personen

      • 800 g Lende
      • 1000 g Teig (Kloß-),roh aus dem Kühlregal
      • 200 g Käse,gerieben
      • 300 g Champions ( oder die doppelte Menge:-P)
      • 3 Zwiebeln (geht auch ohne,wer es nicht mag)
      • 1 Becher Schlagsahne bzw. Hafersahne
    1. Lende in Scheiben schneiden, kurz stark anbraten, in eine Auflaufform geben und würzen.
    2. Zwiebeln schneiden und gut anbraten, anschließend auf dem Fleisch verteilen.
    3. Champignons klein schneiden und darauf verteilen.
    4. Sahne darüber gießen, Kloßteig und Käse mischen und darauf verteilen.
    5. 5.45 Minuten bei 180°C backen. Dazu passt Salat oder gekochtes Gemüse.
    6. Fleischlose Variante: Eier hart kochen, pellen, evtl. halbieren und statt Fleisch in die Form legen.

Low Carb - Quarkkuchen

(mit Kindern gut zu backen, Familie Vogler hat da viel Erfahrung.)

    • 1Kg Quark
    • 150 gramm Zucker
    • 80 gramm Butter
    • 4 Eigelb
    • 2 Esslöffel Grieß Hartweizen
    • 1 Päckchen Backpulver
    • 1 Päckchen Vanillepulver Borboun.
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • Biozitrone Schale abrieb(optional)
    • Eiweiß(4)

Backen:

    1. Butter schmelzen mit dem Zucker und dem Eigelb verrühren
    2. alle kleine Tüten und Grieß dazu
    3. Zum schluss Quark
    4. Eiweiß steif schlagen und unterheben…optional für fluffigen Kuchen
    5. rein in die gefettete Form und ab in den Ofen für 45 Min bei 180 grad
    6. garnieren wer mag….

Kartoffelbrei mit Leberwurst und Gemüse

Kartoffelbrei lieben die meisten Kinder, hier eine Idee von Karo:

Zutaten für 4 Portionen

    • 1 kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend
    • Ca. 120 ml Milch bzw. Kaffeesahne
    • 50 g Butter + 1 TL für das Gemüse
    • 300 ml Gemüsebrühe
    • Frischkäse
    • Gemüse ganz nach Geschmack
    • Leberwurst
    • Muskatnuss
    • Pfeffer
    • Salz
    1. Kartoffeln schälen, schneiden, kochenParallel das Gemüse putzen und in der Gemüsebrühe garen
    2. Ist das Gemüse bissfest, gießt ihr von der Brühe etwas ab und „pimpt“ die Soße mit etwas Butter und Frischkäse, wenn ihr mögt. Es entsteht dann eine herrliche Soße daraus und wird nicht zu trocken. Wer hat, kann natürlich auch noch ein paar Kräuter dazu werfen.
    3. Sind die Kartoffeln gar, abgießen und alles gut durchstampfen. Dann erst mit Butter vermengen und die Milch dazu geben (ihr könnt hier variieren, ganz wie ihr den Kartoffelbrei mögt). Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
    4. Beim Servieren könnt ihr beliebig viel Leberwurst in den Kartoffelbrei geben und diesen damit vermengen. Oder ihr macht einfach ein vegetarisches Gericht daraus 😉
    5. Guten Appetit

Last but not Least - Alternative zur Tomatensoße, die Käsesoße!

Hier eine Idee zum Überbacken und eventuell auch noch Gemüse verstecken!

Käsenudeln
Rezepte für 4 Personen:

    • 500 g Nudeln
    • ¼ l Milch oder Wasser
    • 100 g geriebenen Käse
    • 1 Päckchen Käsescheiben
    1. Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser gar kochen, abtropfen lassen und in eine gefettete Auflaufform füllen.
    2. ¼ Liter Wasser oder Milch erhitzen, den geriebenen Käse unter Rühren darin schmelzen.
    3. Die Käsecreme über die Nudeln gießen und alles gut mischen.
    4. Zum Schluss Käsescheiben auf den Auflauf geben, bei 200 Grad ca. 20 Minuten im Ofen überbacken.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Habt einen tollen Wochenstart und ab nächste Woche dürfen unsere kleinen Kinder woh wieder im Kindergarten Mittag machen. Trotzdem sind wir am sammeln, wer also Ideen hat,immer her damit, Erfahrungsweitergabe ist eine tolle Sache.
Seid herzlichst gegrüßt und bleibt fit, Doreen und das Newsletter Team vom AFZ

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Kochnewsletter I

Kochnewsletter I

Hallo ihr Lieben,

einen guten Wochenstart wünschen wir euch in diese relativ kurze Woche. Habt ihr tolle Sachen geplant zu Himmelfahrt, ganz klassisch mit dem Rad oder zu Fuß durch die Natur? Dabei würde sich ein Picknick oder ein kleines Grillerchen sicherlich anbieten.Eine Idee dafür ist auch dabei! Für die restlichen Tage, liebe Multitalente kommen hier ein paar Anregungen zum Ausprobieren, Nachkochen oder einfach kreativ in der Küche sein. Wir alle kennnen das leidliche Thema: “was koche ich nur für Rasselbande??” Und Aussagen der Kleinen wie: “Ach nö, meine Nudeln esse ich heute trocken!”, “ich hab dann doch keinen Hunger!” oder “Mama, das schmeckt ja eklig!” kennen wir alle. Natürlich standen wir vorher eine Stunde in der Küche um mal etwas anderes auf dem Tisch zu bringen als Spinat oder Nudeln/Tomatensoße. Diesen dezenten Frust kennt jeder. Schluss damit, jetzt kommen neue Ideen.

Als erstes hat Jenny uns ein Rezept rausgesucht, welches prima zu einem Picknick passen würde!

So als nächstes ein süßes einfaches Rezept – Armer Ritter

Dies ist gut zur Resteverwertung von Weißbrot/Toastbrot. Ich mache es gerne mit Einback!

    • 1 Ei
    • Toastbrot/Einback
    • Milch / Milchalternative

 

Los gehts:

    1. Ein Ei und Milch ( geht auch gut mit Milchalternativen wie z. Bsp. Hafer) verquirlen. Das Toastbrot/Einback sollte älter sein oder kurz antoasten.
    2. In der Milch – Ei – Masse einweichen lassen. Bei Toastbrot noch etwas Zucker/ Zuckeralternative hinzugeben.
    3. Etwas Butter in der Pfanne erhitzen, wer mag kann noch mit einer Prise Zimt würzen. Die eingeweichten Scheiben von beiden Seiten in der Pfanne anbraten bis sie goldgelb sind.
    4. Dazu passt selbstgemachtes Apfelmus.

Risotto für Kinder UND Erwachsene (Danke Karo)

Zutaten für ca. 4 Portionen

    • 300 g Basmatireis
    • 4 EL Öl
    • Gemüse (vorzugsweise Möhren und Erbsen)
    • 4 Wiener
    • 1 L Gemüsebrühe
    • 4 EL geriebener Parmesan
    • Wer mag: Etwas Kurkuma für die Farbe

 

So gehts:

    1. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Dann gesondert bissfest garen.
    2. Die Wiener in Scheiben schneiden und anbraten – beiseite stellen.
    3. Gemüsebrühe aufkochen, sie muss richtig heiß sein!
    4. Das Öl in einem Topf erhitzen, den Reis hinzufügen und ca. 2 – 3 Minuten andünsten.
    5. Gebt nun 500 ml der Gemüsebrühe dazu und lasst es so lange köcheln, bis sie fast verdunstet ist. Die Erbsen dazu geben, dann die restliche Brühe angießen und warten bis auch diese FAST verdunstet ist – immer mal umrühren.
    6. Gebt jetzt die Möhren dazu und wer möchte einen halben Teelöffel Kurkuma
    7. Zum Schluss noch Parmesan und ein Esslöffel (gerne auch mehr) Butter unterrühren, die Wiener dazu, alles schön vermunken – FERTIG!
    8. Schmecken lassen.

Schinkennudeln

Ein Rezept, was jedes Kind liebt und ein echter Klassiker ist.Es gibt davon viele Varianten, Karo und ich, kennen Sie in dieser Variante. Wahlweise mogel ich noch ein paar Erbsen unter.:-)

Zutaten für 4 Portionen

    • 500 g kurze Nudeln
    • 300 g vorzugsweise Kassler (Kochschinken geht aber auch)
    • Etwas Milch
    • Öl
    • 4 Eier
    • Salz
    • Petersilie

 

Und so gehts:

    1. Die Nudeln im Salzwasser garen.
    2. Den Kassler (oder Kochschinken) klein schneiden und im Öl etwas anbraten. ACHTUNG: am besten gleich in einem großen Tiegel).
    3. Sind die Nudeln fertig gegart, abgießen und mit zum Schinken werfen.
    4. Gebt etwas Milch dazu, damit nix anbrennt.
    5. Nun noch die Eier zu den Nudeln und dem Schinken geben und alles solange verrühren, bis das Ei gestockt ist. Petersilie dazu und FERTIG!!
    6. Piep, piep, piep

Helgoländer Kartoffelgulasch
Der leckere Fisch-Eintopf schmeckt nicht nur kleinen Seeräubern und ist ganz einfach zuzubereiten. Aber aufgepasst: Er schmeckt nach Meer, äh, mehr – ach was, beides!

Zutaten:

    • 400 g Kartoffeln
    • 1 Zwiebel
    • 2 EL Butter
    • ¾ l Gemüsebrühe
    • 1 Lorbeerblatt, 4 Nelken, einige Wacholderbeeren, einige Pfefferkörner
    • 1 Salatgurke
    • 500 g Fischfilet
    • Saft von ½ Zitrone
    • 100 g Sahne
    • Meersalz, frisch gemahlener weißer Pfeffer
    • 1 Bund Dill


Los Geht´s:

    1. Die Kartoffeln waschen, schälen, in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. 
    2. Die Butter erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Kartoffelwürfel dazugeben und kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe auffüllen, das Lorbeerblatt und die Gewürzkörner hineingeben (am besten in einem Leinensäckchen, so können die Körner leicht wieder entfernt werden) und bei mäßiger Hitze 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
    3. Inzwischen die Salatgurke waschen, eventuell schälen, der Länge nach durchschneiden, entkernen und in Würfel schneiden.
    4. Das Fischfilet unter fließendem Wasser abwaschen, trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln und 5 bis 10 Minuten marinieren. Anschließend das Fischfilet in Würfel schneiden und mit der Gurke in den Kartoffeltopf geben. Bei mäßiger Hitze 10 bis 15 Minuten garziehen lassen.
    5. Das Kartoffelgulasch mit Sahne verfeinern, mit Meersalz und Pfeffer kräftig würzen und den fein gehackten Dill unterziehen.
    6. Lekker ite

Testet aus, genießt und bleibt fröhlich. Wir sammeln fleißig weiter und hoffen ihr könnt das ein oder andere ausprobieren. Der nächste Kochnewsletter ist schon in Arbeit. Auch eure Ideen/Kniffe/Tricks/Erfahrungen sind herzlichst willkommen.

Einen schmackhaften Wochenstart wünscht euch Doreen und das kochwütige Team vom AFZ

Noch eine Musikstunde von Jenny

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Unsere Steinschlange

Aktuelles

Die Steinschlange zieht zum Überwintern um.

Unsere Steinschlange ist müde und möchte gern Winterschlaf halten damit Sie nächstes Jahr wieder alle Besucher am Teich erfreuen kann. Am Montag den 21.09.20 verlässt die Schlange ihr Quartier am Teich und zieht auf den Dachboden der Brüderkirche.Tatkräftige Unterstützung bekommen wir dabei von der Tagesstätte Sucht von Horizonte. Im Zuge der Umgestaltung des kleinen Festplatzes im nächsten Frühjahr,bekommt die Schlange dann dort einen Ehrenplatz. Diese Maßnahme wurde in einem Gespräch mit Herrn Anders vom Referat Stadtwirtschaft geplant und für gut befunden. Wer also seinen Stein gern zu Hause haben möchte oder noch einen neuen Stein dazu legen mag,kann dies bis zum 21.09.20 gerne tun. Wir sagen Danke an alle Mitwirkenden und sind begeistert über soviel Motivation und Kreativität.

Wir freuen uns sehr über die tolle Aktion aus dem Rathaus. danken Michael Hose und allen anderen Firmen, die ihre Gebote gespendet haben. Wir werden euch auf dem Laufenden halten, wie es mit der Baby Lounge weiter geht.

Unsere Bildergalerie

Sie wächst und wächst und wächst… Was mit einer handvoll Steinen begann, ist inzwischen eine ausgewachsene farbenfrohe Schlange mit fast 3000 Steinen. Und inzwischen beginnt schon die zweite Reihe. Mal sehen, ob wir es schaffen, dass auch die einmal um die ganze Rasenfläche herum wandert. Es ist toll zu sehen, wie viel Kreativität in den Altenburgern steckt und was man alles aus einem einfachen Stein so machen kann. Da der Regen leider den einen oder anderen Farbklecks wieder wegspühlt, möchten wir euch hier die schönsten, buntesten, verrücktesten und kreativsten Steine in einer kleinen Galerie zeigen. Jede Woche kommen neue hinzu und so wächst die Galerie genauso wie die Schlange am großen Teich. Wir sind gespannt, was ihr euch noch so einfallen lasst!

Tipp! Wenn ihr die Farbe mit etwas Klarlack fixiert, dass hält sie länger und wir können eure Steine auch nach dem nächsten Regen noch bewundern. Viel Spaß!

Homeoffice Newsletter XIII

Homeoffice Newsletter XIII

Liebe Freunde des Familienzentrums,

hier der nächste Newsletter mit Beiträgen von Jenny und Doreen. Dazu schicke ich euch wieder einen Gruß der Schwangerschaftsberatungsstelle! Und Danke an Sandra – noch ein Hinweis zum Thema Kinderzuschlag.Jetzt aber viel Spaß mit den newslettern von Jenny und Doreen (homeofficenewsletter XIII)

Viele Grüße von Tobias

Schwangerschaftsberatung bietet neben Telefon-,  Videoberatung  auch wieder Gespräche in der Beratungsstelle an. Ab sofort bieten wir neben unserer bewährten Telefon- und Videoberatung auch wieder Gespräche in unserer Beratungsstelle an. Hierbei muss es sich um dringende Bedarfe handeln, für die der direkte Kontakt zu uns wichtig ist.

Wir bitten Ratsuchende, Termine telefonisch oder per Email vereinbaren. Zutritt zur Beratungsstelle ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung möglich.

Es dürfen nur Personen  zur Beratung erscheinen, die in den letzten 14 Tagen wissentlich keinen direkten Kontakt mit einer positiv auf SARS-CoV-2 getesteten oder diesbezüglich unter Verdacht stehenden anderen Person hatten und selbst aktuell keine Anzeichen einer Atemwegs- oder Infektionskrankheit haben. Hierzu muss vor jeder Beratung eine Selbstauskunft unterschrieben werden.

Terminvereinbarungen sind möglich unter:

Tel.03447/834318

Per Email: skb-altenburg.do@diako-thueringen.de

Besonders sensible Anfragen sind auch möglich über: evangelische-beratung.info/postfach
(DO Diakonie Ostthüringen gem. GmbH Schwangerschaftsberatungsstelle, Münsaer Str. 27, 04600 Altenburg, www.diako-thueringen.de)

“Noch zu wenige Familien wissen, dass bei Einkommensverlusten Kinderzuschlag beantragt werden kann. Den Kinderzuschlag bekommen Elternpaare oder Alleinerziehende, die genug verdienen, um für sich selbst zu sorgen, das Einkommen aber nicht oder nur knapp für die gesamte Familie reicht.Sind die Wohnkosten besonders hoch oder wohnen im Haushalt mehrere Kinder, kann auch bis in mittlere Einkommensbereiche hinein Kinderzuschlag bezogen werden. 

Um Einkommenseinbußen aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise abzumildern, beispielsweise bei  Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit, gelten für Antragstellungen im Zeitraum 01.04. bis 30.09.2020 erleichterte Voraussetzungen für den Kinderzuschlag. Es erfolgt weiterhin eine Einkommensprüfung. Beim Elterneinkommen wird aber nur das letzte Monatseinkommen vor Antragstellung (nicht wie sonst die letzten sechs Monate) berücksichtigt. Eine Vermögensprüfung entfällt. 

Es kann sich also lohnen, einen Anspruch auf Kinderzuschlag zu prüfen. Das geht ganz einfach mit dem KiZ-Lotsen:”https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/kiz-lotse

Info Kinderzuschlag (pdf)

Eine Musikstunde von Jenny

Hallo liebe Eltern,

heute soll euch wieder ein musikalischer Gruß erreichen. Wie geht es euch allen? Wie meistert ihr die großen und kleinen Dinge des Alltags?

Diesmal findet ihr eine Musikgruppenstunde, die ihr gern so durchführen könnt oder ihr nehmt euch einfach das heraus, was euch anspricht. Außerdem gibts diesmal noch ein Instrumenten-Suchsel für die Erwachsernen oder älteren Kids erstellt von meinem Sohn. Viel Spaß damit!

Musikstunde Tiere Im Frühling (pdf)

So nun wünsche ich euch eine gute Woche. Bleibt alle behütet und seht weiterhin das Positive (Blumen am Wegesrand, Vögelgezwitscher, leckerer Kuchen, Kinderlachen……)

Es winkt euch zu eure Jenny

Kreative Spiel und Bastelideen von Doreen

Hallo ihr Lieben,

Alles neu macht der Mai.Yeah, die Spielplätze sind wieder geöffnet und mal sehen wie es weiter geht mit unseren Beschäftigungsmöglichkeiten für Kind, Kegel und uns selber. Der Skaterplatz ist gerade der Treff für alle waghalsigen Kids. Mit Roller, Skatboard, Fahrrad,Laufrad und diversen anderen fahrtauglichen Sachen wird er befahren,ob groß oder klein, dieser Platz ist der Hit. Auch bei Henry ist aktuell der Spielplatz out :ne Mama, lass lieber zum Skaterplatz fahren, da kann ich cool mit dem Fahrrad düsen.  

Falls es regnen sollte habe ich hier eine nette Bastelidee für monsterstarke Mai – Grüße an eure Lieben.

Lustige Monsterkarten
Es ist super einfach und hat Henry total viel Spaß gemacht, wenig Zeitaufwendig und cooles Ergebnis – Faltkunst für Grobmotoriker. Was ihr braucht:

    • buntes Papier, besten falls Origamipapier, zumindest in der Größenordnung (Henry hat sich die Farben selbst ausgesucht)
    • Kleber
    • Wackelaugen
    • Schwarzer Stift, Edding
    • Karte zum Dekorieren
Quelle

Los gehts, Farben aussuchen lassen, eventuell klein schneiden und dann die Kinder falten lassen. Einen schönen Knüllhaufen formen! Ab in ein Buch mit diesen kleinen Kneulen und ein paar Stunden pressen.Danach mit Wackelaugen dekorieren lassen. Selbstklebende sind für Kinder von Vorteil. Henry hat alle Wackelaugen selbst geklebt und jede menge Spaß dabei. Dann die Monster aufkleben lassen und Arme/ Beine/ Haare/ Schleifchen/ Flügel/… was auch immer dran malen. Tadaaa, fertig.


Papierflieger – Weitflug oder Origami für Fortgeschrittene
Auch dieses Spiel liebt Henry. Beim Basteln hilft er mir und dann wird geflogen was das Zeug hält. Mit Startpunkt und Markierungen welcher Flieger am weitesten gekommen ist. Ein Spiel welches gut in der wohnung funtioniert und bei windstille oder leichtem wind auch draußen. Hier mal die Anleitung:

Material: rechteckiges Din A4 Blatt
Anforderungsstufe: leicht
Zeitaufwand: ein paar Minuten 

So,eine lustige Spielidee gibt es auch noch!

Mensch-ärgere-dich-nicht! – Mal anders!

Material:

    • Zeitungsblätter (alternativ: Bierdeckel, Teppichfliesen)
    • (Schaumstoff-)Würfel

Mit Zeitungsblättern (eventuell in kleine Stücke geschnitten) wird ein Parcours durch die Wohnung gelegt. Die Eltern und die Kinder selbst sind die Spielfiguren. Nun wird reihum gewürfelt und entsprechend der Augenzahl auf den Zeitungsblättern vorgerückt. Wer auf ein Feld gelangt, auf dem bereits ein*e Mitspieler*in steht, darf diese*n rauswerfen. Wer zuerst den ganzen Parcours durchlaufen hat, gewinnt.

Alternativ für kleinere Kinder: bunte Blätter und einen Farbwürfel benutzen! Alternativ geht natürlich auch ohne rauswerfen und die Personen auf einem gemeinsamen Feld dürfen kuscheln.

Ich hoffe die Ideen helfen euch durch die Eisheiligen und ihr gestaltet euch die Tage schön, bunt oder auch kuschlig. Egal wie,lasst es euch gut gehen und bis bald!

Doreen und das bunte Team vom Altenburger Familienzentrum

(p.S. aktuell sind wir am Kochrezepte sammeln,schnell einfach und lecker! Und vor allem für Kinder. Vielen Familien gehen langsam die Ideen aus. Wer ein Geheimrezept hat, immer her damit!)

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Homeoffice Newsletter XI

Homeoffice Newsletter XI

Liebe Newsletterfans,

heute senden wir wieder liebe Grüße von Karo  und Jennys zweite Musikstunde zum Thema Muttertag als PDF.
Musikstunde 2 – Zum Muttertag (pdf)

und hier gehts los mit Karos Grüßen:

Leckere Rezepte

Liebe Krisenberater, Starköche, Logistikunternehmer und Superhelden…

ihr fühlt Euch nicht angesprochen? Doch doch, ich denke, damit liege ich genau richtig! Wahrscheinlich ist es nämlich gerade genau das, was ihr Zuhause macht: Ihr mutiert zu Starköchen und kreiert die unmöglichsten Rezepte, ihr behaltet in Krisensituationen (meistens) einen kühlen Kopf und versucht diese zu managen (auch wenn das nicht immer gelingt), ihr stellt unfassbares auf die Beine und organisiert neben geregelten Tagesabläufen, den Haushalt, den Job, die Kinderbetreuung!! Ganz klar: ihr seid die Superhelden!! Und weil Euch das wahrscheinlich nicht so oft gesagt wird, tue ich das einfach mal 😉

Mit meiner heutigen Zusammenstellung des Kreativ-Newsletters möchte ich auch mal wieder was Gutes für Euch tun und präsentiere Euch das non-plus-ultra Eierlikör-Eis (in der Hoffnung, dass ihr Eierlikör auch so gerne mögt wie ich)!!

Eierlikör-Eis von lecker.de

Zutaten für 6 Portionen

500 ml             Schlagsahne
1/4 TL             gemahlene Vanille
1 Dose            gezuckerte Kondensmilch (400 g)
200 ml             Eierlikör
150 g               Zartbitterschokolade

    1. Sahne steif schlagen. Vanille dazu geben. Kondensmilch und Eierlikör portionsweise vorsichtig unterheben. Masse in eine Kastenkuchenform füllen und für ca. 75 Minuten in den Gefrierschrank geben.
    1. Schokolade grob hacken. Eis aus dem Gefrierschrank nehmen, Schokolade darüber streuen und mit einer Gabel vorsichtig unter die Masse heben. Das Eierlikör-Eis für mind. 4 Stunden einfrieren.
    1. Eis vor dem Servieren ca. 10 Minuten antauen lassen, dann mit einem Eiskugelformer Kugeln abstechen und in Schälchen anrichten.
    1. Schmecken lassen!!!

Gönnt Euch was und versucht, einfach mal abzuschalten – ich weiß, das es nicht einfach ist, aber es tut sehr gut!!!

 

Himbeer-Limo (wahlweise mit Schuss)

    • 500 g frische Himbeeren – tiefgekühlte gehen aber auch
    • 3 Limetten
    • 100 g Zucker (ich bevorzuge hier Agavendicksaft)
    • 1 Bund frische Minze
    • gekühltes Mineralwasser zum Auffüllen (alternativ: Prosecco, Sekt oder Rum)
    • Eiswürfel

Fertig, lecker, schmecken lassen!!! Wer dekorationswütig ist, darf selbstverständlich noch Himbeeren und Minze auf den Drink werfen, aber glaubt mir, das ändert nichts am Geschmack 😉

Limo

Spiel und Bastelideen

Mal wieder bin ich zufällig auf eine lustige Aktion gestoßen, die sich da nennt: Illustratoren gegen Corona. Neben zahlreichen Ausmalbildern und Bastelangeboten, die zum Teil witzigerweise zweideutig sind (für Kinder einfach zum Ausmalen, für die Erwachsenen ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl), finden sich kleine Rätsel und Suchbilder, die wirklich niedlich sind, auf diesen Seiten. Stöbert einfach mal rum – ich fand die Idee sehr gelungen!!

 

Trittsteine für das Gartenbeet oder Mosaik für Zuhause…

So lange schon habe ich diesen Pin in meinem Pinterest-Garten-Ordner und ich habe es niiiiiiiiiiiie selbst gemacht… warum? Ich habe einfach zu viele Pins, dass ich den Überblick verlieren und brauche liebe Menschen, die mich daran erinnern! In diesem Sinne auch hier wieder ein großes Danke an Tanja, die gleichermaßen Impulsgeber und Auf-die-Sprünge-Helfer für mein Gedächtnis ist! Unter Zeugen verspreche ich, diese Trittsteine in den nächsten Wochen endlich mal in Angriff zu nehmen – die Beweise werden folgen 😉

Da ich Euch aber nicht mit endlosen Lamellen von Anleitungen quälen möchte, bekommt ihr hier den Link dafür: https://www.mamahoch2.de/2018/05/trittsteine-fuer-das-gartenbeet-diy-aus-beton.html

Auf den Seiten von mamahoch2 findet ihr allerdings auch noch wunderbare Schnittmuster, Näh- und Bastelideen für Euch und Eure Kleinsten – ein Besuch lohnt sich also allemal!!

 

Fernrohr basteln
… natürlich aus Klopapierrollen – wie sollte es anders sein? Im Übrigen habe ich seit letzter Woche diverse Märkte entdeckt, die UNMENGEN an Klopapier in ihren Verkaufsräumen anbieten. Es passiert jetzt also genau das, was prophezeit wurde: Klopapier-Überfluss… wer hätte das gedacht…

Egal, umso mehr kann ich also auch mit Ideen um mich werfen. In Anlehnung an die seit Dienstag installierte Schnitzeljagd, könnt ihr eure kleinen Schnitzeljäger ab sofort mit kleine Fernrohren ausstatten: eine kleine schneller Bastelei, die nicht übermäßig Geschick benötigt.

Was ihr braucht:

    • Zwei leere Klopapierrollen
    • Tuschfarben
    • Klebeband – gerne auch buntes
    • Farbiges Garn oder eine simple Schnur
      Hinweise…

Seid wie immer kreativ, bemalt und beklebt die Rollen gemeinsam mit euren Kindern. Dann wickelt ihr sie ein bisschen mit buntem Garn oder Schnur ein (lasst von dem Garn etwas in der Länge übrig, damit ihr im Anschluss das Umhänge-Band daran knüpfen könnt).

Dann wickelt ihr sie ein bisschen mit buntem Garn oder Schnur ein (lasst von dem Garn etwas in der Länge übrig, damit ihr im Anschluss das Umhänge-Band daran knüpfen könnt). Dann klebt ihr die Rollen nebeneinander fest zusammen: doppelt hält besser, also fixiert es gerne mehrere Runden mit Klebeband.

Zum Schluss noch die Enden des Garns mit einem für euer Kind passendes Umhänge-Band zusammenknoten und auf geht`s. Vielleicht finden eure Kinder mehr als nur die versteckten Hinweise… Viel Spaß damit!

Bunte Flatterbälle
Besonders die kleinen Mäuse haben mit Bällen ihren Spaß. Warum also nicht mal ein paar bunte Flatterbälle, die zudem auch noch gut fliegen, basteln?

Ihr braucht dazu:

    • Kleine Luftballons
    • Sand
    • Geschenkband, bunte Müllsäcke und/oder buntes Kreppband
    • Ein Trichter zum Befüllen

Befüllt die kleinen Luftballons mit so viel Sand, dass sie ausgefüllt, aber nicht zu schwer sind. Außerdem braucht ihr noch ein bisschen Platz, um sie zuzuknoten. Seid ihr damit fertig, könnt ihr aus den Müllsäcken, Geschenkband und dem Krepp beliebig viele Bänder schnippeln und an den Luftballonhals knoten. Je bunter und unterschiedlich lang die Bänder sind, umso schöner werden die Flatterbälle.

Dann kann es los gehen: ihr könnt sie gemeinsam mit euren Mäusen wunderbar werfen. Durch den Sand fallen sie gut und flattern hervorragend durch die Luft! Außerdem fühlen sie sich gut in der kleinen Kinderhand an, lassen sich kneten und drücken und knistern durch die Bänder…

Viel Spaß damit 😊

Stöcke verschönern          

Wer auf dem Weg zur Schnitzeljagd oder im Wald unterwegs ist, wird jede Menge schöner Stöcke finden. Und ich weiß, dass Kinder auf Stöcke abfahren. Mein kleines Mini-Me Zuhause sammelt gefühlt bei jedem Spaziergang kleine und große Exemplare – die liegen ja einfach überall herum. Wie in einem vorhergehenden Newsletter können diese nicht nur mit Garn umwickelt, sondern auch wunderbar angemalt werden, wenn man im Vorfeld die Rinde abpopelt. Entweder nutzt ihr die schönen bunten Sticks für Zuhause als Blumenstecker oder ihr verteilt sie „zaunartig“ im Garten… wer so viele gesammelt hat, dass die Blumen zu ersticken drohen, der kann aus einer stabilen Pappe einen Ring schneiden (wie abgebildet) und diesen – vorzugsweise mit Heißkleber – mit den kleinen Stöckchen dekorieren. Et voilá: jetzt habt ihr gleich einen bunten Stock-Kranz für die Tür oder ihr hängt es euch ans Fenster!

Sport und Bewegung

Und weil man nicht immer nur Basteln und Essen kann, gibt´s hier noch eine kleine Bewegungseinheit für Zuhause –
Sport frei 🙂

Bewegung für Zuhause – Teil 5

Imse Bimse Spinne
Spinnennetz

 Material:

    • Dicke Wollfäden, Schals & Tücher, eventuell Springseile
    • Tische und Stühle, an denen diese befestigt werden können

Aufbau/Ablauf:
Die Spinnen Fäden werden kreuz und quer im Raum gespannt, bevorzugt an Tisch- und Stuhlbeine (Türklinken könnt ihr auch nutzen, achtet aber darauf, dass die Türen dann auch geschlossen sind). Mit größeren Kindern könnt ihr auch versuchen die Fäden gemeinsam zu spannen – so sind die Mäuse aktiv als kleine Spinne am Spinnennetz-Bau beteiligt und es wird ihnen großen Spaß machen. Wenn ihr damit fertig seid, können die Kinder versuchen, durch Öffnungen durchzusteigen, darunter durchzukriechen etc. Ihr könnt das Spinnennetz weiterhin auch schön schmücken und an die Fäden Tücher und ähnliches hängen, versucht kreativ zu sein und reicht euren Kindern verschiedene Gegenstände durch besonders enge Stellen – passen sie durch?

Praxistauglichkeit: Ich muss sagen, dass es mit den Wollfäden am besten funktioniert hat, da diese lang genug sind, um alles schön „einzuspinnen“ – der Nachteil daran ist, dass sie sehr dünn sind und man gut aufpassen bzw. hinsehen muss. Für kleiner Kinder eignen sich dicke Seile, Schals oder Tücher besser…

Wickelt euer Netz gerne zweimal um Tisch- und Stuhlbeine, so hält das Netz bombensicher!


Was wird gefördert?
Die Kinder lernen hier ihren Körper und seine Ausmaße kennen und die unterschiedliche Beschaffenheit von Dingen im Verhältnis. Weiterhin müssen sie ihren Körper anders steuern, zuerst den Arm durch und hinterher das Bein, sie steigen, kriechen, robben über den Boden. Zusätzlich könnt ihr auch hier wieder die unterschiedlichen Farbe der Fäden benennen und schauen, wie dick oder dünn sie sind und aus welchem Material. Begleitet euer Kind sprachlich und kommentiert sein Vorgehen – drüber, drunter, zwischendurch sind hierbei Präpositionen, die sie immer wieder hören und im aktiven Fall selbst erfahren können.

Fragen:
Fragt eure Kinder doch einmal, was die Spinne so macht und ob es schwer war, das Spinnennetz zu spannen. Auch die Spinnenfäden sind ja unterschiedlich: was macht man denn sonst damit?!

ACHTUNG!
Lasst eure Kinder bei den Übungen auf keinen Fall alleine – im Netz könnten sie hängen bleiben und beachtet: Die meisten Unfälle passieren im Haushalt, also schätzt bitte selber ein, was ihr für die Durchführung an Materialien nutzt, ob die „Fäden“ dick oder dünn, flexibel oder starr sind und dass alle Dinge in der Umgebung beseitigt werden, die Gefahr laufen eure Kinder zu verletzen.

Cool down: Fingerspiel zum Schluss
Imse bimse Spinne, wie lang dein Faden ist.
(Mit dem Daumen der linken Hand den Zeigefinger der rechten Hand berühren. Die Finger zusammen lassen und die linke Hand so drehen, dass nun auch der Zeigefinger der linken Hand den Daumen der rechten Hand berührt. Es ist eine Raute entstanden, jetzt die erste Position lösen und die rechte Hand nach oben drehen Zeigefinger und Daumen berühren sich wieder. Mit dieser Bewegungsfolge die Hände noch oben wandern lassen)

Da kam der große Regen und der Faden riss.
(Mit den Fingern den Regen darstellen, dann die Hände schnell zur Seite ziehen)

Da kam die liebe Sonne und leckt den Regen auf,
(Mit den Händen einen Kreis in der Luft zeichnen und die Hände von unten nach oben bewegen und dabei mit den Fingern wackeln)

Imse bimse Spinne, klettert wieder rauf.

Share on print
Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Homeoffice Newsletter VIII

Homeoffice Newsletter VIII

Liebe Eltern, Familien und Freunde des Altenburger Familienzentrums,

vielen Dank für die vielen lieben Grüße und die großartig bemalten Ostereier!
In den letzten Wochen haben wir euch hoffentlich ein wenig den Alltag verschönert – jetzt seid ihr dran!
Schickt uns per mail oder Post Bilder von euren kreativen Ergebnissen – Wir würden diese gern zur Verschönerung des Familienzentrums und unserer Homepage nutzen! Heute sende ich euch nochmal sportliche Grüße von Doreen (siehe PDF), Karo und Jenny.
Ich wünsche euch alles Gute und ein paar geruhsame Feiertage!

Tobias

Sport Zu Ostern Grüße von Doreen (pdf)

Spielideen für Kleine

Liebe Eltern,

heute soll euch noch ein kleiner Ostergruß von mir erreichen, klein, da ich noch krank geschrieben bin und zuhause neben drei Kids auch noch einen kranken Mann mit schlimmen Fuß habe…(auf dem Weg der Besserung!);-) Ich hoffe, es geht euch allen gut, soweit man das in der Krise behaupten kann und ihr genießt neben eurer Familie die erwachende Natur und den herrlichen Sonnenschein!!!8-) Von Karo, Dorren und Tobias seid ihr ja schon ausreichend mit Ideen rund um Ostern versorgt worden. Doch falls die einen oder anderen noch eine kleine Anregung brauchen, hier ist sie (besonders für die PEKiP-Eltern, aber auch für alle anderen geeignet):

– befüllt leere Plastikflaschen mit unterschiedlichen Materialien, z.B. Murmeln, Sand, Federn, Watte, Steine, Nüsse, … was euch einfällt und durch die Öffnung passt, und schon habt ihr wunderbare Spielzeuge mit denen sich die Kleinen eine zeitlang gut beschäftigen lassen, die Flaschen rollen, Effekte erzeugen, nach den Flaschen bzw. den Dingen darin greifen zu wollen…

Ich hoffe, dass wir uns nach den Osterferien zum PEKiP, Musik oder in einer Krabbelgruppe bald wiedersehen! Ich wünsche euch allen ein frohes und gesegnetes Osterfest, mit einer Hoffnung, die den Tod besiegt hat und uns neues Leben in Jesus Christus schenkt.

Ganz liebe Grüße aus Ziegelheim von Jenny

Sport und Bewegung

Hallo liebe großen und kleinen Sportler!!!

Ostern steht vor der Tür und die Sonne scheint… da ist man hochmotiviert und freut sich auf die freien Tage – auch wenn ihr diese sicherlich in etwas kleinerer Runde genießen müsst, als ihr es geplant habt. Wie versprochen folgt nun die nächste kleine Sportstunde für Euch. Wie sollte es auch anders sein, ist diese ganz im Sinne der Osterzeit gestaltet und wer einen Garten hat, kann die kleinen Übungen auch gerne nach draußen verlegen – habt ganz viel Spaß dabei – Sport frei 🙂

Bewegung für Zuhause – Teil 2

Osterhasenschule
Kleine Wettkämpfe

Materialien

    • Plastikeier, eine Kelle oder einen Löffel, Flaschen, Hocker, Fußbank o.ä., Körbchen
    • Tisch und Decken, ein paar Kissen
    • Verschiedene Kisten, einfarbige Gegenstände (Bälle, Kuscheltiere etc.)
    • Weiche Unterlage (Matte, Teppich, Decke etc.)

Aufwärmung
Das Mitmach- und Bewegungsgedicht „Der Osterhase hat Schnupfen“ (Text: Tina Scherer)                              

„Hatschi!“, so niest der Osterhase, wischt sich heimlich seine Nase.
Ganz laut niesen und sich die Nase wischen

Schaut, es geht ihm gar nicht gut,  gleich verlässt ihn schon der Mut.
Schultern und den Kopf hängen lassen und ganz laut seufzen

Hockt sich hin ins tiefe Gras,  doch Osterhase, nass ist das Gras.
In die Hocke gehen und frieren und zittern

Osterhase, schüttel dein Fell! Schüttel das Wasser heraus, schnell, schnell!
Aufstehen und die Beine und Arme sacht ausschütteln

Stampf mit den Pfoten, lieber Hase, damit dir warm wird an Füßen und Nase.
Mit den Füßen auf der Stelle stampfen

Lauf auf der Stelle und wärm dich auf, zeig uns deinen Hasenlauf!
Auf der Stelle laufen

Jetzt schwing mit den Armen, zurück und nach vorn, schwing mit den Armen, den Füßen, den Ohr’n!
Die Arme vorwärts und rückwärts schwingen.

Tanz auf der Stelle, dreh’ dich im Kreise,  tanz auf Osterhasenweise!
Auf der Stelle tanzen oder sich im Kreis drehen

Stopp, was ist das: Der Schnupfen ist weg? Rührt euch nicht weg von euerm Fleck!
Stehen bleiben und ganz leise sein, „Pssst!“ machen

Kein Niesen, kein Schnupfen, geschafft und juchu, der Hase ist fit, wir kommen zur Ruh’.

Aufbau/Ablauf
Wie ihr alle wisst, muss der Osterhase nicht nur die Ostereier verstecken, sondern flink sein, hüpfen können und sich in seinem Hasenbau wieder schnell verstecken können. Daher die Idee eine kleine Hasenschule mit euren Kinder als Osterhäschen zu durchlaufen.

    1. Eierlauf: Ihr stellt Hocker, Flaschen und die Fußbank (natürlich gerne auch andere Gegenstände) so auf, dass die Kinder einen kleinen Parcours durchlaufen müssen. Am Ende positioniert ihr das Körbchen. Die Eier sollen dabei natürlich nicht kaputt gehen und sicher im Körbchen landen. Für die Kleineren nutzt ihr einfach eine Kelle, damit das Ei nicht raus fällt, oder sie tragen das Ei in der Hand, für die Größeren könnt ihr es mit einem Löffel versuchen.
    1. Farben kennen: Die Osterhasenkinder müssen nun die Farben zuordnen und die farbigen Gegenstände (möglichst einfarbig blau, rot, grün, gelb etc.)in die jeweiligen Kisten legen (ihr könnt schauen, ob ihr entsprechend farbige Körbe/Kisten habt. Ansonsten markiert ihr diese entsprechend. Auf die eine Seite im Raum kommen die farbigen Gegenstände, auf die andere Seite die Kisten – die Hasenkinder sollen schließlich einen längeren Weg zurücklegen.
    1. Hüpfen und Springen: Das ist natürlich noch ziemlich schwer für die kleinen Hasen, deswegen dürft ihr sie dabei tatkräftig unterstützen und ihnen helfen. Auf einer weichen Decke können sie versuchen zu Hüpfen oder ein kleines Stück springen – sehr viel Spaß macht das natürlich auch auf der Couch oder dem Bett.
    1. Hasenbau: Alle kleinen Hasen sind natürlich irgendwann kaputt vom ganzen Lernen und dürfen sich nun zurückziehen. Hierbei könnt ihr den Tisch mit mehreren Decken verdunkeln und Kissen auslegen. Hier können sich die Hasenkinder ausruhen und gemeinsam mit Hasenmama und Hasenpapa eine Osterhasengeschichte anschauen (vielleicht habt ihr entsprechende Bücher Zuhause – ansonsten könnt ihr mein Material gerne nutzen) oder ihr bewerft euch einfach mit den Kissen und habt Spaß.

Was wird gefördert?
Neben dem Zuordnen von Farben in die Körbe (fragt eure Kinder auch noch mal direkt danach), werden sie im Gleichgewicht und in der Koordination gefördert. Sie müssen gleichzeitig das Ei balancieren UND den Parcours bewältigen. Sollte das zu schwer sein, dann könnt ihr beide Dinge im einzelnen mit euren Kindern üben. Auch das Hüpfen und Springen will gelernt sein: deswegen benötigen sie eure Hilfe, indem ihr sie festhaltet. Sie benötigen dazu viel Muskelkraft und das will erstmal ausgebildet werden.

ACHTUNG!
Lasst eure Kinder bei den Übungen auf keinen Fall alleine – Die meisten Unfälle passieren im Haushalt, also schätzt bitte selber ein, was ihr für die Durchführung an Materialien nutzt und dass alle Dinge in der Umgebung beseitigt werden, die Gefahr laufen eure Kinder zu verletzen.

Habt viel Spaß dabei, bildet eure kleinen Osterhäschen gut aus, damit wir am Sonntag alle fleißig nach Ostereiern suchen können. Vielleicht habt ihr noch andere Ideen gefunden, um den Wettkampf zu erweitern.

Und wie immer: Bleibt gesund und haltet durch!!!
UND: habt allen widrigen Umständen zum Trotz ein wunderbares Osterfest!!!

Eure Karo

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Homeoffice Newsletter VII

Homeoffice Newsletter VII

Liebe Eltern, & Freunde des Altenburger Familienzentrums,
hier kommt der inzwischen siebte homeofficenewsletter!
Zuallererst – vielen Dank für die vielen lieben Grüße und das tolle Feedback zum letzten Newsletter! Das motiviert ungemein, wenn wir merken, dass sich jemand die Zeit nimmt unsere Ideen und Anregungen auch in die Tat umzusetzen! Wir versuchen morgen die Tüten fertig zu packen, damit sie euch noch diese Woche erreichen. Hoffentlich haben wir an alle gedacht und uns ist keine Adresse durch die Lappen gegangen… falls doch, dann meldet euch bitte Anfang nächster Woche mit einem dicken Beschwerdebrief! Jeder soll seine Tüte bekommen und wir wollen niemanden vergessen! Bis morgen (Dienstag) 12.00 Uhr könnt ihr euch auch noch für eine Tüte anmelden!

Hier noch einmal die Erinnerung: bringt uns eure bunt bemalten Ostereier damit wir am Wochenende den Brunnen vor der Brüderkirche schmücken können – sicher freuen sich die kleinen und GROßEN Künstler bei eurem nächsten Spaziergang zur Brüderkirche wenn sie ihr Ei am Brunnen entdecken. Die Eier können jeden Tag zwischen 9 und 12Uhr im Hinterhof der Brüdergasse 11 abgelegt werden – wir haben in der Einfahrt einen Zettel zur Orientierung festgeklöppelt!

Das wars von mir schon – und hier kommen die nächsten tollen Anregungen von eurem unermüdlichen Familienzentrumsteam!

Grüße von Tobias

 

Oh je, Ostern steht direkt vor der Tür und irgendwie weiß man gar nicht, wann das passiert ist. Geht es Euch auch so, dass die Wochen dahinschwinden und man zwischendurch nicht weiß, welcher Tag ist? Ich hoffe, denn mir geht´s ab und an so…

Egal, wie man es dreht und wendet: diese Woche IST Ostern – das Fest der Auferstehung und vor allem auch der Hoffnung! Und die haben wir sicher alle!!! Aber auch während wir hoffen, dass die Zeit voller Einschränkungen, bald ein Ende hat, können wir sie nutzen:

So gibt`s von mir hier also wieder ein paar Inspirationen zum Basteln, Schlemmen (und das nicht nur für die Kinder), zum Bewegen und zum Innehalten.

Viel Spaß dabei 🙂

 

Aber: bevor es los geht, hier noch ein paar Bilder von unserer Oster-Aktionen:

Spiel und Bastelideen für Zuhause

Bunte Blumen aus Eierkartons
Wer Eier anmalt, wird sicherlich den einen oder anderen Eierkarton überhaben. Und genau diesen brauchen wir für die niedlichen Blumen. Ganz einfach geht`s, wenn ihr 4 dieser kleinen Eierbehälter aus dem Karton ausschneidet und sie bunt mit euren Kindern bemalt. Als Stiel kann dazu entweder ein Strohhalm, ein langer Holzspieß oder auch ein Stock dienen – diesen ganz einfach mit Leim oder Klebeband hinten festmachen und ihr habt kleine Blumenstecker, die ihr in die Pflanzenerde stecken könnt (gerne natürlich auch zum Verschenken gedacht).

Buchstaben verzieren
Schneidet aus Pappe oder festem Karton/Papier den Anfangsbuchstaben eures Kindes und von euch aus – dann kann`s losgehen: Verziert, bemalt, beklebt ihn nach Lust und Laune, der Fantasie sind hier auch wieder keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt auch Nudeln, Reis, Linsen und Erbsen verwenden (hierbei eignet sich dann ein Flüssigleim etwas besser). Stück für Stück könnt ihr natürlich den ganzen Namen bebasteln und im Anschluss an die Zimmertür oder ins Zimmer hängen. Habt viel Spaß dabei!!

Osterkarten basteln mit Fingerabdruck
Obwohl das Bild für sich spricht, gebe ich Euch hierzu trotzdem noch mal passenden Link. Ihr könnt dort gerne etwas Stöbern. Wer also jetzt noch keine Osterkarte hat, kann sich schnell und mit wenig Mitteln eine basteln und der Effekt ist viel schöner als der einer Gekauften! https://utopia.de/ratgeber/osterkarten-basteln-anleitung/

Und noch ein Bild von der Osterkarte, die wir gestaltet haben.

Eier oder Bälle rollen
Ganz einfach und mit viel Spaß könnt ihr auf dem Boden (wie abgebildet) verschieden farbige Blätter kleben und die Eier dadurch jagen – je nachdem wie ihr sie rollt, „eiern“ sie manchmal direkt am Tunnel vorbei. Hier ist Ausdauer gefragt, macht aber sehr viel Spaß. Wer also nicht weiß, was mit man so vielen GEKOCHTEN (!!!) Eiern machen soll, hat hier die perfekte Lösung 😉 Ihr könnt auch rohe Eier nutzen, da habt ihr danach gleich einen Grund, die Wohnung zu putzen.

Schnitzeljagd durch die Wohnung
Oder Eiersuche mal anders. Versteckt einen kleinen Schatz oder eben das Osterkörbchen an einem guten Ort in eurer Wohnung. Für die größeren Kinder könnt ihr eine kleine Schatzkarte mit Hinweisen malen und in der Wohnung mit Kreppand oder Papier kleine Pfeile und Hinweise verstecken. Für die kleinen Leute könnt ihr zwischendurch eine kleine Wegstrecke legen: Mit Decken, Kissen, einer Figur, einem kleinen Osterei, einem Kuscheltier… seid gespannt, ob sie den Schatz finden können.

Mitmachgedicht
Räuberfitness (Quelle: Klett-Kita)

Räuber Rico keucht im Wald, beim Fitness-Programm wird ihm nicht kalt.
(Auf der Stelle laufen)
Einmal um die Bäume rum, dann stehen bleiben, still und stumm.
(Sich laufend einmal ums sich selbst drehen, dann stehen bleiben)
Einmal, zweimal in die Knie, der Räuber ächzt und keucht wie nie. 
(Zwei Kniebeugen)
Als Nächstes ein Gewicht geschnappt, ah, sieh nur, wie das flutscht und klappt!
(Jedes Kind nimmt sich ein Gewicht)
Einmal, zweimal hoch und runter, der Räuber wird so langsam richtig munter.
(Gewicht zweimal hoch- und hinunterheben)
Die Räuber legen die Hanteln zurück, rennen noch ein kleines Stück.
(Die Gewichte zurücklegen und noch einmal auf der Stelle laufen)
Das Training ist für heute aus, die Räuber gehen jetzt nach Haus.
(Alle Räuber geben sich die Hand)

Oder ihr fangt einfach noch mal von vorne an 🙂
Als Gewichte könnt ihr alles nehmen, was euch einfällt und was sich gut in beide Hände nehmen lässt (ein Ball, ein größeres Kuscheltier, ein gepackter Rucksack für die großen Kinder). Und wie immer viel Spaß und Sport frei!!

Noch etwas Leckeres

Ostershake für Mama und Papa

Mind. 2   Schokoladenosterhasen
1 TL  Pistazienkerne oder Krokant
75 g  Schlagsahne oder einfach fertige Sprühsahne
125 ml  Eierlikör
50 ml  Milch
4   Strohhalme

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.Die Milch und den Eierlikör mit dem Mixer schön cremig rühren und beiseite stellen. Dann die Schlagsahne schlagen bis sie fest wird – auch kurz beiseite stellen. Nun die Pistazien hacken (oder auch eine andere Nusssorte)… Jetzt die Ohren der Schokohasen vorsichtig abbrechen (die könnt ihr übrigens auch haken und zum Bestreuen nutzen). Zum Schluss die Eierlikör-Milch-Mischung in die Hasen geben, die Sahne darauf verteilen und dann mit Nüssen oder Schoki verzieren. Fröhliches Schlürfen 😉

Ostercreme von Dr. Oetker

10 Überraschungseier (ihr wisst, es gibt da diverse, es muss nicht die Marke sein)
200ml kalte Milch
100g kalte Schlagsahne
1 Pck. Dr. Oetker Paradies Creme des Jahres Cheesecake (oder eine andere Creme)
Kleine Schokoladeneier

Die Milch und die Sahne in einen Rührbecher geben, das Cremepulver hinzufügen und mit einem Mixer auf niedrigster Stufe kurz verrühren, dann 3 Min. auf höchster Stufe aufschlagen. Die Creme nun in die halbierten Eier füllen, ein kleines Schokoei vorsichtig darauf geben und vernaschen. Wäre ideal für ein Osterdessert! Und schmeckt wirklich gut!

Praktische Tipps für den Alltag

Erste Hilfe für Euchdie Erstellung eines Wochenplans

Zum Abschluss mal noch einen kleinen Tipp für mehr Struktur im Alltag, der nicht nur für eure Kinder, sondern auch für euch Erleichterung bringen kann: ein Wochenplan. Mit folgendem Link wird noch mal dargestellt, wie ihr den Tag strukturieren und was ihr alles für die Erstellung benötigt. Gut funktioniert es natürlich mit Größeren, aber auch die Kleinen können zumindest einen groben Ablauf vom Tag aufgezeigt bekommen. Schaut es euch einmal an, ich habe zumindest für mich mitgenommen, dass ich die Tage und Aktionen/Beschäftigungen gut plane und am Morgen meiner Tochter davon erzähle, was wir so vorhaben. Das funktioniert gut und gibt nicht nur meiner Tochter Sicherheit.

https://www.familie.de/diy/wochenplan-fuer-kinder-erstellen-fuer-mehr-struktur-im-tagesablauf/

Es sind nun wieder viele Sachen zusammengekommen und ich hoffe, nach wie vor, dass ihr damit zumindest ein Stück Abwechslung im Alltag genießen könnt und auch mit wenigen Mitteln „viel“ Spaß habt. Hier noch ein kleiner Ostergruß von uns:

Bleibt gesund und habt trotzdem ein wundervolles Osterfest!
Seid ganz herzlich gegrüßt aus unserer Kreativwerkstatt!!!

Eure Karo und das Team aus eurem Altenburger Familienzentrum!!

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de