Spenden und Familien stärken

Jetzt spenden und Familien stärken

Meine Stadt Altenburg ist ein geschichtsträchtiger Ort. Mit der alten Barbarossa Pfalz, seinen mittelalterlichen Türmen, dem Rathaus aus der Renaissancezeit, einem herzoglichen Hoftheater und unseren Kirchen bietet sie  erstaunliche 1000 Jahre zum Anfassen.

Das Stichwort „Alt“ ist aber auch eine Herausforderung für meine Stadt. Die demographische Entwicklung weißt sie im natürlichen Schwund als besonders betroffen aus. In unserer Kirchgemeinde spiegelt sich dieser Befund wieder. Im Moment verlieren wir bis zu 100 Gemeindemitglieder pro Jahr.

Gemeindeaufbau und Stadtentwicklung heißt daher für uns: Familien stärken. Mit Kooperationen und Initiativen schaffen wir Orte, an denen sich Generationen begegnen und gegenseitig anspornen – Jung lernt von Alt und Alt wird von Jung ganz neu für etwas interessiert. Wir erproben neue Brücken in die Gemeinde und suchen Wege heraus um Kirche bei den Menschen zu sein. Damit machen wir gute Erfahrungen. 

“Mit dieser Offenheit hat Kirche eine Zukunft in Altenburg”, bekräftigt neulich ein Student. Und eine junge Frau verrät: „Ich bin zwar nicht christlich. Aber in der Gemeinschaft der Menschen hier fühle ich mich besonders wohl.“

Bis eine Trendwende eintritt, ist noch ein langer Weg zu gehen. Ihre Spende ebnet ihn für uns und für alle, die Kirche im Osten Deutschlands stärken wollen.

In einem Clip haben wir zusammengestellt, wo Ihr Geld gut angelegt ist.

Vielen DANK für Ihre Unterstützung!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Spendenkonto

Sie wollen mehr wissen? 
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Wir sind wieder da!

Wir sind wieder da !

Im Einvernehmen mit dem Gesundheitsamt des Land-kreises sind mit dem Pfingstfest wieder regelmäßig die Turmbläser des Altenburger Posaunenchors zu hören –

immer sonntags, 18 Uhr vom Nikolaikirchturm. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken
Sie haben Fragen?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
03447 / 4885140  • ev.kirche.abg@gmail.com

Geschichten unter dem Regenbogen

Geschichten unter dem Regenbogen

Ob Krisentäler oder Höhenflüge – Mutmachgeschichten kann es nie genug geben. Der Schauspieldirektor Manuel Kressin und die Schauspielerin Mechthild Scrobanita erzählen sie. Sophie Oldenstein hat sie für uns inszeniert, fotografiert und technisch bearbeitet. Diesmal:

 

Babel – eine Geschichte des “Gemeinsam sind wir stark”:

Gemeinsam sind wir stark, heißt es. Wir schaffen viel, wenn jeder nach seinen Möglichkeiten anpackt – im Verein, in der Schule und auf der Arbeit. 
Aber wenn viele denken, dass sie alles könnten und keine Grenzen beachten, sich sogar größer machen als Gott, wird nichts Gutes daraus. Wir Menschen brauchen sinnvolle Schranken. Aber in ihnen sind wir gemeinsam richtig stark. 

Alle Baumeister, die Lust bekommen haben einen eigenen Turm zu bauen, können ein Foto an folgende Emailadresse senden: ev.kirche.abg@gmail.com. Wir veröffentlichen die Ergebnisse gerne in einer Galerie.

 

Als Geschichten unter dem Regenbogen gibt es bis zur nächsten Kindergemeinde und zum nächsten Gottesdienst mit Kleinen noch mehr Episoden zu sehen. Schau doch mal wieder rein.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Nimm Kontakt zu uns auf. Wir melden uns bei dir. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Bauvorhaben

2. Bauabschnitt Turmrisssanierung Brüderkirche &
Sanierung des Glockenstuhls

Die Brüderkirche ist mit ihrem 76m hohen Turm das Aushängeschild unserer Kirchgemeinde und ein Wahrzeichen der Stadt Altenburg.Von hier aus rufen die Glocken seit 115 Jahren zu Gottesdiensten, kulturellen Veranstaltungen, sowie zum Engagement für Frieden und Gerechtigkeit. Am Turm befindet sich das gut frequentierte Altenburger Familienzentrum.

Doch mittlerweile bröckelt das Bild sprichwörtlich. So liegen derzeit regelmäßig kleine und mittlere Steine des Turmgesimses im Bereich des Aufgangs zur Brüderkirche. Der Spielplatz am Familienzentrum musste deshalb bleibend gesperrt werden. Dringend notwendige Sanierungsarbeiten am Turm wurden bereits im Jahr 2014 ausgeführt. Ein zweiter Bauabschnitt muss zügig folgen.

Gleichzeitig soll der korrodierte Glockenstuhl über den Förderverein der Brüderkirche e.V. saniert werden. Damit erzielen wir einen Synergieeffekt, der verantwortlich Kosten einspart. Zum Abschluss der Bauarbeiten läutet die neu gegossene Glocke für Freiheit, Menschenwürde und Gottvertrauen zum ersten Mal vom Turm – am Besten noch in diesem Jahr.

aktuelle Ausschreibungen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.  Wir freuen uns über Ihre Nachricht. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Hoffnung hamstern, statt Einkäufe horten

Hoffnung hamstern, statt Einkäufe horten

Immer wieder ist von Hamsterkäufen die Rede. Toilettenpapier, Taschentücher, Desinfektionsmittel und haltbare Lebensmittel sind rar.  Davon abgesehen, dass solche Reaktionen sinnfrei und verantwortungslos sind, liefern sie eine Idee – wenn schon horten, dann Hoffnung.

An diesen Adressen haben Sie gute Gelegenheit dazu: 

 

Auf dieser Internetseite finden Sie regelmäßig neue Andachten, Videopodcasts und Gedanken aus der Region.

Langweilig zu Hause? Fällt euch die Decke auf den Kopf?
Hier findest du jeden Morgen um 10 Uhr eine coole Idee für deinen Tag.
Außerdem findest du eine Liste mit Links zu weiteren Seiten  mit einer Fülle von kreativen Ideen.

Das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik hat vor kurzem das Netzwerk yeet gestartet. „yeet” steht für etwas mit Nachdruck und Freude tun. yeet bringt Menschen zusammen, die mit ihren Videos, Podcasts, Posts und Stories zum Nach- und Mitdenken anregen – und damit Menschen zwischen 14 und 35 Jahren ansprechen.

Oder schauen Sie sich die aktuelle Folge von “Gott Impuls” von Altenburg TV an. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen, so gut wir können. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Eine Schnitzeljagd nach Schnipseln

Eine Schnitzeljagd nach Schnipseln

Liebe Schnitzeljäger, Spaziergänger, Kreative und alle, die vorbei kommen,

an der großen Steinschlange Albus am großen Teich beginnt unser kleiner Schnitzeljagd-Rundgang zum … lasst Euch überraschen und findet es selbst heraus!! Der Weg ist auf jeden Fall barrierefrei und lässt sich zu Fuß gut erlaufen (ca. 1,6 Km).

Eine kleine Aufgabe schon vorab: sammelt an jeder Station ein paar Naturmaterialien ein – ihr werdet sie noch brauchen.

Wer sich nicht aktiv an der Schnitzeljagd beteiligen möchte und doch interessiert ist, kann unsere kleinen Aufgaben natürlich trotzdem gerne lösen.

Bitte hinterlasst die Hinweise an den installierten Stellen, da sie Teil eines Spiels sind: es wäre schade, wenn das eine oder andere fehlen würde und unsere Jäger nicht erfolgreich sein können.

Während der Schnitzeljagd bitten wir Euch eindringlich, dies im Einklang mit der Allgemeinen Verordnung zur Corona-Pandemie der Bundesregierung, unseres Bundeslandes, Landkreises bzw. Stadt zu tun.

Und haltet euren „grünen Fußabdruck“ so gering wie möglich und belasst Pflanzen an Ort und Stelle. Die Natur wird es Euch danken!!

** Auf geht´s, ab geht´s, los geht´s **

Viel Spaß dabei wünscht euch das Team des Altenburger Familienzentrums.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Wir helfen, so gut wir können.

03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Kraftklang und Ohrenschmaus

Kraftklang und Ohrenschmaus

Mehr als fünf Wochen sind die Kirchen schon geschlossen. Neben der Gemeinschaft fehlt vielen die vertraute Musik als Kraftklang für den Alltag. Die Melodien aus dem Gesangbuch gehen unter die Haut und bewegen tiefe Schichten in uns. Wer lauscht, kann eindrucksvoll erleben, wie geistliche Musik den Glauben und das Leben zum Schwingen bringt. 

Friedbert Wank hat gemeinfreie Choralbearbeitungen und Kirchenmusik für uns eingespielt. Bis zum ersten Gottesdienst am 3. Mai fügen wir täglich eine Bearbeitung dazu. Viel Freude beim Ohrenschmaus. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on print

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Wir helfen, so gut wir können.

03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Osterspaziergang

Ein Osterspaziergang in Wort und Bild

Es ist Osterzeit. Das Leben grünt und blüht in prächtigen Farben – vom zarten Weiß bis zum satten Rot. Wer es eine Weile im Sonnenschein besieht, muss Goethe wohl recht geben: Dieser holde, belebende Blick steigert Hoffnungs-Glück. Satt Sehen, geht nicht. Aber das Grau in Grau zieht sich allmählich zurück. 

Leider kommen gerade nicht alle Menschen in diesen Genuss. Vor allem den Ältesten fehlt der Gang nach Draußen. Für sie sammeln wir Eindrücke in Wort und Bild. Anschließend gehen sie als aufmunternde Slideshow an Seniorenheime und als gedruckte Postwurfsendung in alle vier Wände, die sich nach mehr Farbe sehnen. 

Mach mit!

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on print

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Wir helfen, so gut wir können.

03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Der Weg ans Kreuz – zurück ins Leben

Der Weg ans Kreuz – zurück ins Leben

In der Nacht nach dem Abendmahl gingen Jesus und seine 12 Jünger auf den Ölberg. Jesus betete im Garten Getsemanae. Kurz darauf wurde er von römischen Soldaten festgenommen und zur Verurteilung geführt. Sein Urteil: Jesus wurde gekreuzigt und starb. Seine Freunde legten ihn ins Grab.
 
Zwei Tage später kamen zwei Frauen zur Grabstätte um den Körper zu salben. Sie erschraken, Jesu Grab war geöffnet und leer.
 
Die Fortsetzung des ersten Hörbilderbuchs spricht vom traurigen Weg ans Kreuz und des hoffnungsvollen Wunders der Auferstehung.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Wir helfen, so gut wir können.

03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Ein Weg vom Dunkel ins Licht

Ein Weg vom Dunkel ins Licht

Unser Leben ist wie ein Karsamstag, spricht der Mystiker. Es liegt zwischen Leiden und Osterhoffnung und ist ein Weg vom Dunkel ins Licht.
 
Traditionell begehen wir den Samstag vor Ostern im Hof der Brüderkiche. Am Feuer sitzend suchen wir miteinander das Gespräch. Was uns bewegt, bringen wir in einer Taizé-Andacht vor Gott.
 
Auch in diesem Jahr feiern wir Andacht. Gerade weil viele einen Weg aus der Krise zur Hoffnung hin suchen. Worte und Musik wurden von Dr. Arnulf Dähne, Katharina Thiele und Sandro Vogler gestaltet sowie von Silvio Schmidt und Jessica Paeschke in der Brüderkirche aufgezeichnet. 

Unten stehend können Sie einen Ablauf herunterladen. 
Wir laden Sie zum Mitfeiern ein.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Wir helfen, so gut wir können.

03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com