Eingetaucht ins Leben

Eingetaucht ins Leben - ZDF Fernsehgottesdienst

Am 19. Juli 2020 sendet das ZDF um 9.30 Uhr live einen Gottesdienst aus der Brüderkirche von Altenburg. In Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis Altenburger Land wurde dieser Gottesdienst unter Leitung von Superintendentin Dr. Kristin Jahn vorbereitet. Im Gottesdienst musizieren Franziska und Reinhard Haucke, Andreas Auge, Cornelia Weisser und Gustavo La Cruz zusammen mit SängerInnen aus dem Kirchenkreis und des Motettenchors Altenburg.

„Wir erinnern uns in diesem Gottesdienst an unsere Taufe, wir spüren der Frage nach, was uns hält im Leben und im Sterben. Wir tauchen ein in das Versprechen Gottes: Ich bin bei dir bis ans Ende der Welt, ich verlasse dich nicht“, so Kristin Jahn.

Leider sind aufgrund der Corona-Pandemie keine Gottesdienstbesucher zu diesem ZDF-Gottesdienst zugelassen. So lädt der Kirchenkreis ein, am Fernseher live dabei zu sein. An den Plätzen, wo sonst die Menschen sitzen, werden die Taufurkunden jener ausliegen, die gern vor Ort mit dabei gewesen wären.  

„Es sind besondere Zeiten und so greifen wir zu besonderen Mitteln, um die Gemeinschaft erlebbar zu machen, die uns trägt“, so Kristin Jahn, die den Gottesdienst zusammen mit Ehrenamtlichen aus der Region ausgestalten wird.

Weitere Informationen unter Kirchenkreis Altenburger Land,

Tel: 03447-895 80 12

Sie wollen mehr wissen?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

03447 / 4885140  • ev.kirche.abg@gmail.com

Geschichten unter dem Regenbogen

Geschichten unter dem Regenbogen

Wenn Früchtchen miteinander reden – das Pfingstwunder

Mit der Pflaume kann ich nicht oder die ist ungenießbar wie eine Zitrone, sagen wir, wenn ein Gespräch miteinander nicht gelingt. Äpfel, Birnen und Bananen sind eben in Ansichten und Ausdruck verschieden. Am besten alle bleiben unter sich. Wirklich?

Die Pfingstgeschichte erzählt davon, wie sich Menschen trotzdem verstehen können. Und Gott hilft ihnen dabei. Bei all den Früchtchen gibt es am Ende leckeren Obstsalat. Seht selbst. 

Ob Krisentäler oder Höhenflüge – Mutmachgeschichten kann es nie genug geben. Der Schauspieldirektor Manuel Kressin und die Schauspielerin Mechthild Scrobanita erzählen sie. Sophie Oldenstein hat sie für uns inszeniert, fotografiert und technisch bearbeitet. 

Als Geschichten unter dem Regenbogen gibt es bis zur nächsten Kindergemeinde und zum nächsten Gottesdienst mit Kleinen noch mehr Episoden zu sehen. Schau doch mal wieder rein.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email

Nimm Kontakt zu uns auf. Wir melden uns bei dir. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Spenden und Familien stärken

Jetzt spenden und Familien stärken

Meine Stadt Altenburg ist ein geschichtsträchtiger Ort.
Mit der alten Barbarossa Pfalz, dem Rathaus aus der Renaissancezeit, einem herzoglichen Hoftheater und unseren Kirchen bietet sie erstaunliche 1000 Jahre zum Anfassen.

Das Stichwort „Alt“ ist aber auch eine Herausforderung. Die demographische Entwicklung weist den Landkreis im natürlichen Schwund als besonders betroffen aus. In unserer Kirchgemeinde spiegelt sich dieser Befund wider. Im Moment verlieren wir bis zu 100 Gemeindemitglieder pro Jahr.

Gemeindeaufbau und Stadtentwicklung sind deshalb für uns wichtige Stichworte. Unser Ziel ist Familien generationenüber-greifend zu stärken. Mit Kooperationen und Initiativen schaffen wir Orte, an denen sie sich begegnen und gegenseitig anspornen – Jung lernt von Alt und Alt wird von Jung ganz neu für etwas interessiert. Von dort aus erproben wir Brücken in die Gemeinde und suchen Wege heraus, um Kirche bei den Menschen zu sein.

Vor 1,5 Jahren haben wir angefangen davon zu träumen, wie so eine offene Gemeinschaft um die Brüderkirche entstehen kann – ein soziokulturelles Zentrum für alle Generationen. 

Und so sind wir ins Schwärmen gekommen, von Verbindungen zwischen Häusern in der Nähe und der Verschränkung von Angeboten, von liebevoll genutzten Nischen im Außenbereich, einem Open-Stage mit Auditorium und einem Kommunal-Backofen im gerade noch abgeschiedenen Hof der Kirche.

Nach Feierabend und vor dem Gospelchor, zum Lesenachmittag der Bibliothek in der Nachbarschaft und nach der Beratung für die Eltern des Familienzentrums trifft man sich zum zwanglosen Miteinander. Der wilde Parkplatz wandelt sich zu einem öffentlichen Ort der allen gut tut.

Wir haben die ersten Schritte gewagt, improvisiert und gute Erfahrungen gemacht:

“Mit dieser Offenheit hat Kirche eine Zukunft in Altenburg”, bekräftigt ein Student. Und eine junge Frau verrät: „Ich bin zwar nicht christlich. Aber in der offenen Gemeinschaft der Menschen hier fühle ich mich besonders wohl.“

Die Ev. Landeskirche Mitteldeutschland hat diesen Anfang zum Erprobungsraum gekürt und Förderung bereitgestellt. Eine Quartierentwicklungs-Initiative hat das Potential erkannt und unterstützt das Vorhaben. Sogar Architektur-Studenten aus Leipzig haben sich dafür begeistert und in einem Semesterprojekt unsere Ansprüche weitergedacht. Ihre Impulse und unsere Ideen mündeten in einer Vorplanung, die nun zur Umsetzung kommen soll. Die Stadt Altenburg will dafür Städtebaumittel zur Verfügung stellen. Aber der Eigenanteil fehlt noch.

Helfen Sie uns diesen Weg zu ebnen. Unterstützen Sie die Umsetzung eines ersten Bauabschnittes für die Entwicklung unserer Stadt & Kirchgemeinde.

Vielen DANK für Ihre Unterstützung!

Unser Projekt in Bildern

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Spendenkonto

Sie wollen mehr wissen? 
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Wir sind wieder da!

Wir sind wieder da !

Im Einvernehmen mit dem Gesundheitsamt des Land-kreises sind mit dem Pfingstfest wieder regelmäßig die Turmbläser des Altenburger Posaunenchors zu hören –

immer sonntags, 18 Uhr vom Nikolaikirchturm. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken
Sie haben Fragen?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
03447 / 4885140  • ev.kirche.abg@gmail.com

Bauvorhaben

2. Bauabschnitt Turmrisssanierung Brüderkirche &
Sanierung des Glockenstuhls

Die Brüderkirche ist mit ihrem 76m hohen Turm das Aushängeschild unserer Kirchgemeinde und ein Wahrzeichen der Stadt Altenburg.Von hier aus rufen die Glocken seit 115 Jahren zu Gottesdiensten, kulturellen Veranstaltungen, sowie zum Engagement für Frieden und Gerechtigkeit. Am Turm befindet sich das gut frequentierte Altenburger Familienzentrum.

Doch mittlerweile bröckelt das Bild sprichwörtlich. So liegen derzeit regelmäßig kleine und mittlere Steine des Turmgesimses im Bereich des Aufgangs zur Brüderkirche. Der Spielplatz am Familienzentrum musste deshalb bleibend gesperrt werden. Dringend notwendige Sanierungsarbeiten am Turm wurden bereits im Jahr 2014 ausgeführt. Ein zweiter Bauabschnitt muss zügig folgen.

Gleichzeitig soll der korrodierte Glockenstuhl über den Förderverein der Brüderkirche e.V. saniert werden. Damit erzielen wir einen Synergieeffekt, der verantwortlich Kosten einspart. Zum Abschluss der Bauarbeiten läutet die neu gegossene Glocke für Freiheit, Menschenwürde und Gottvertrauen zum ersten Mal vom Turm – am Besten noch in diesem Jahr.

aktuelle Ausschreibungen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.  Wir freuen uns über Ihre Nachricht. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Hoffnung hamstern, statt Einkäufe horten

Hoffnung hamstern, statt Einkäufe horten

Immer wieder ist von Hamsterkäufen die Rede. Toilettenpapier, Taschentücher, Desinfektionsmittel und haltbare Lebensmittel sind rar.  Davon abgesehen, dass solche Reaktionen sinnfrei und verantwortungslos sind, liefern sie eine Idee – wenn schon horten, dann Hoffnung.

An diesen Adressen haben Sie gute Gelegenheit dazu: 

 

Auf dieser Internetseite finden Sie regelmäßig neue Andachten, Videopodcasts und Gedanken aus der Region.

Langweilig zu Hause? Fällt euch die Decke auf den Kopf?
Hier findest du jeden Morgen um 10 Uhr eine coole Idee für deinen Tag.
Außerdem findest du eine Liste mit Links zu weiteren Seiten  mit einer Fülle von kreativen Ideen.

Das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik hat vor kurzem das Netzwerk yeet gestartet. „yeet” steht für etwas mit Nachdruck und Freude tun. yeet bringt Menschen zusammen, die mit ihren Videos, Podcasts, Posts und Stories zum Nach- und Mitdenken anregen – und damit Menschen zwischen 14 und 35 Jahren ansprechen.

Oder schauen Sie sich die aktuelle Folge von “Gott Impuls” von Altenburg TV an. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen, so gut wir können. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Eltern-Kind-Outdoor-Sport

Eltern-Kind-Outdoor-Sport

Der August wird sportlich – immer wieder Donnerstags verwandeln wir den Sportplatz in der Bonhoeffer Straße in Altenburg Nord in einen kleinen Abenteuerparkour für Kinder von 2 bis 4 Jahren. Meist schön bunt mit verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten, kleinen Aufgaben, Mitmachliedern und viel Spaß an der Bewegung. Ab 15:30 Uhr starten wir, bei Sonnenschein oder Nieselregen ist egal,perfekte Kleidung gibt es für fast jedes Wetter. Also meldet euch an und sportelt mit uns.Ganz viel Training für die Lachmuskeln ist auch gewiss. sportliche Grüße Karo & Doreen

Termine

Wöchentlich donnerstags um 15.30 Uhr
Sportplatz Bonhoefferstraße
(Höhe Nummer 7 – Oberhalb der Kita Knirpsenland).

Infos und Anmeldung unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Kraftklang und Ohrenschmaus

Kraftklang und Ohrenschmaus

Mehr als fünf Wochen sind die Kirchen schon geschlossen. Neben der Gemeinschaft fehlt vielen die vertraute Musik als Kraftklang für den Alltag. Die Melodien aus dem Gesangbuch gehen unter die Haut und bewegen tiefe Schichten in uns. Wer lauscht, kann eindrucksvoll erleben, wie geistliche Musik den Glauben und das Leben zum Schwingen bringt. 

Friedbert Wank hat gemeinfreie Choralbearbeitungen und Kirchenmusik für uns eingespielt. Bis zum ersten Gottesdienst am 3. Mai fügen wir täglich eine Bearbeitung dazu. Viel Freude beim Ohrenschmaus. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on print

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Wir helfen, so gut wir können.

03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com