Das letzte Mahl

Das letzte Mahl – ein Hörbilderbuch für die Familie

Am Gründonnerstag feierte Jesus mit seinen 12 besten Freunden ein letztes gemeinsames Mahl. Die Worte und Gesten der Geschichte sind bis heute ein wichtiger Bestandteil in Gottesdiensten. Sie symbolisieren Jesu Liebe und Hingabe an alle Menschen.

In einer Eigenproduktion greift  die Kirchgemeinde die Erzählung  auf und gestaltet sie in Bildern und Worten von Nico ter Linden für Kinder nach.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Wir helfen, so gut wir können.

03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Eine Kerze verbindet und leuchtet Hoffnung

Eine Kerze verbindet

Sie steht einsam im Fenster, so wie die meisten Menschen diese Tage zu Hause sind. Aber ihr Leuchten dringt über das Glas hinaus. Zwei Häuser weiter kann man ihren Schein noch wahrnehmen. Dort steht die nächste Kerze.

In Krisenzeiten sind es oft die kleinen Zeichen, die die Menschen verbinden und ermutigen. In einfachen Gesten suchen sie nach Gemeinschaft und Hoffnung.

In der Karwoche laden wir mit der Evangelischen Allianz dazu ein jeden Tag um 19 Uhr eine Kerze ins Fenster zu stellen und ein Bekenntnis der Hoffnung zu sprechen. Weitere Anregungen mit Gebet und Lied finden Sie im unten stehenden Dokument. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen, so gut wir können. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Kummer abgeben und Lasten teilen

Kummer ablegen und Lasten teilen

Unseren Hausmüll entsorgen wir in den Tonnen und Containern der Abfallwirtschaft. Unsere Bioabfälle kommen auf den Kompost. Aber wohin mit Kummer und Seelenlast?

Beides darf ich am Kreuz ablegen. Besonders in der Karwoche steht es als Zeichen für Gottes Angebot mein Leid mit ihm zu teilen. Er trägt mit, was uns über den Kopf wächst. Er hält aus, was wir kaum schultern können. 

Deshalb gibt es in der Brüderkirche ein großes Holzkreuz. So ihre Türen offen stehen, legen an diesem Ort, Tag ein Tag aus, Menschen ihre Seelenlast ab. 

In Zeiten geschlossener Türen gibt es ein besonders Angebot. Ein kurzer Video-Clip verrät mehr. Das Formular am Ende sendet Deine und Ihre Anliegen ohne Absender an die Kirchgemeinde. 

Ihnen ist der persönliche Kontakt lieber? Dann rufen Sie uns an. Falls wir gerade nicht zu erreichen sind, rufen wir zurück.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen, so gut wir können. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

#Aktion: Bunte Eier erzählen von Hoffnung

Bunte Eier erzählen von Hoffnung

Es ist ein guter Brauch den Brunnen der Brüderkirche zum Osterfest zu schmücken. Ranken und bunte Ostereier erzählen von der wiederkehrenden Hoffnung im Frühling und vom Glauben der Christen, dass das Leben stärker ist als der Tod. 

In diesem Jahr soll der Osterbrunnen ein ganz besonders farbenfrohes Zeichen der Hoffnung werden. Alle, die gerade Niederlagen einstecken müssen und sich abgeschrieben ,sogar wie tot fühlen, sollen es sehen: Auferstehung und Neuanfang sind möglich. 

Und Sie und Du sollen uns dabei helfen!

Wie, er fahrt ihr im kurzen Video-Clip. Und wie das Ei zum Osterei wurde, kann man als Audiobeitrag hören. 

Sie wollen mehr über den christlichen Glauben erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch.

Video abspielen

Audio: Wie das Ei zum Osterei wurde...

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen, so gut wir können. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Kleines Ritual, große Wirkung

Kleines Ritual, große Wirkung

Vom Zähneputzen über das Joggen bis zum regelmäßigen Austausch mit der besten Freundin entfalten kleine Rituale eine große Wirkung. Sie geben Frische, Struktur und Halt für den Tag. In dieser Zeit ist das besonders wichtig. 

Auch das Gebet kann ein wohltuendes Ritual sein. Zum Morgen- , Mittags- und Abendläuten lädt es ein aus der angespannten Lage herauszutreten, zur Ruhe zu kommen und vertrauensvolle Worte zu sprechen. 

Anregungen für Tageszeitengebete können als PDF heruntergeladen werden.   

Sie wollen mehr über das Gebet wissen? Ich komme gerne mit Ihnen und gemeinsam mit Gott ins Gespräch. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen, so gut wir können. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Einkaufshilfe vor der Tür

Einkaufshilfe vor der Tür

 

“Zuhause bleiben” ist diese Tage ein wichtiges Stichwort, gerade für alle Älteren. Doch was, wenn keiner da ist, der vorbei kommt und Sie oder Ihre Nachbarin versorgt?

Dann geht die Einkaufshilfe des Altenburger Jugendforums und der lokalen Kirchgemeinden für Sie in die Spur.

 

 

Und so gehts

Telefonnummern für Ihren Einkauf

• 03447 / 4885146 über die Kirchgemeinde

• 01522 / 3659146 über das Jugendforum

anrufen und Adresse nennen

Einkaufsliste und Geld bereithalten

Wir gehen einkaufen.
Sie bleiben zu Hause.

Wir geben die Ware bei Ihnen ab.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen, so gut wir können. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Ein offenes Ohr für Ihre Anliegen

Ein offenes Ohr für Ihre Anliegen

In diesenTagen ist gut beraten, wer eine Adresse hat, wo man sich etwas von der Seele reden kann, miteinander ein Gebet spricht, aktuelle Informationen einholt oder eine Einkaufshilfe organisiert.

Für Ihre Anliegen haben wir ein offenes Ohr. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

Am Sonntag erreichen Sie uns verlässlich zwischen 10 und 12 Uhram Mittwoch zwischen 12 und 14 Uhr unter neben stehenden Nummern.

• Pfarrer Sandro Vogler – 03447 / 4885146

• Pfarrer Andreas Gießler – 03447 / 4884026

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir rufen sobald wie möglich zurück.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen, so gut wir können. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Angebotspause bis zum 19.April

Angebotspause bis zum 19. April

Liebe Altenburger,

ganz bewusst zeigen wir trotz Corona-Pandemie kein Gefahrenzeichen, sondern Kaffeetasse, Bibel und Telefon. Denn Furcht bringt uns nicht weiter, Geduld, Besonnenheit und Solidarität wohl. In diesem Sinn sind wir auch als Christen aufgerufen zu reagieren und rücksichtsvoll miteinander umzugehen.

Deshalb pausieren unsere Angebote bis zum 19. April.
Ebenso bleiben auch die Kirchen bis auf Weiteres geschlossen.

Als Pfarrer sind wir trotzdem für Sie erreichbar.
Für Ihre Sorgen haben wir ein offenes Ohr.
Für Ihre Anliegen finden wir miteinander eine Lösung:

• Pfarrer Sandro Vogler •  03447/ 4885146. • ev.kirche.abg@gmail.com 

• Pfarrer Andreas Gießler • 03447/ 4884026 •  a.giessler@gmx.net

Gemeinsam mit anderen erarbeiten wir Impulse die Mut machen und Aktionen die Hilfe leisten. Bitte teilen Sie die Informationen mit denen, die danach suchen. Mit unserer Internetseite halten wir Sie auf dem Laufenden.

Unser Dank und Gebet gilt allen, die sich als Pflegekräfte, Ärzte und in der Grundversorgung besonders für uns einsetzen. Möge Ihnen und uns eine Erfahrung zu Teil werden, die in Krisenzeit trägt: 

„Gott aber hat uns nicht gegeben einen Geist der Furcht, sonder der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ (2.Tim 1,7)

 

Ihr Pfarrer Sandro Vogler

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen, so gut wir können. 
03447 / 4885146  • ev.kirche.abg@gmail.com

Familien erkunden Kirche mit allen Sinnen

Familien erkunden Kirche mit allen Sinnen

Das Altenburger Familienzentrum öffnet am 23.08.2018 um 17 Uhr die Türen der Brüderkirche und heißt Familien mit Kindern ab 3 Jahren zu einer Eltern-Kind-Führung herzlich willkommen.

Im Rahmen der einstündigen erlebnispädagogischen Veranstaltung kann die Kirche mit allen Sinnen erkundet werden. Pfarrer Vogler nimmt uns mit auf Erkundungsreise und macht den Ort für kleine Entdecker erfahrbar. 

Gemeinsam werden das Gebäude und besondere Orte in der Kirche durch Messen, Fühlen und Hören wahrgenommen. 

Als besonderes Highlight gewährt der Kantor der Brüderkirche den kleinen Besuchern einen Einblick an seinen Arbeitsplatz und stellt die imposante Orgel in ihrer Funktion und Klangbreite vor. 

Interessierte sind im Anschluss um 18 Uhr herzlich eingeladen, dem wöchentlich Orgelklang zu lauschen.

Wir freuen uns auf alle kleinen und großen Besucher. Gemeinsamer Treff ist 16:45 Uhr vor der Brüderkirche.

23. August, ab 16:45 Uhr 

Kontakt unter 03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de