Homeoffice Newsletter VII

Homeoffice Newsletter VII

Liebe Eltern, & Freunde des Altenburger Familienzentrums,
hier kommt der inzwischen siebte homeofficenewsletter!
Zuallererst – vielen Dank für die vielen lieben Grüße und das tolle Feedback zum letzten Newsletter! Das motiviert ungemein, wenn wir merken, dass sich jemand die Zeit nimmt unsere Ideen und Anregungen auch in die Tat umzusetzen! Wir versuchen morgen die Tüten fertig zu packen, damit sie euch noch diese Woche erreichen. Hoffentlich haben wir an alle gedacht und uns ist keine Adresse durch die Lappen gegangen… falls doch, dann meldet euch bitte Anfang nächster Woche mit einem dicken Beschwerdebrief! Jeder soll seine Tüte bekommen und wir wollen niemanden vergessen! Bis morgen (Dienstag) 12.00 Uhr könnt ihr euch auch noch für eine Tüte anmelden!

Hier noch einmal die Erinnerung: bringt uns eure bunt bemalten Ostereier damit wir am Wochenende den Brunnen vor der Brüderkirche schmücken können – sicher freuen sich die kleinen und GROßEN Künstler bei eurem nächsten Spaziergang zur Brüderkirche wenn sie ihr Ei am Brunnen entdecken. Die Eier können jeden Tag zwischen 9 und 12Uhr im Hinterhof der Brüdergasse 11 abgelegt werden – wir haben in der Einfahrt einen Zettel zur Orientierung festgeklöppelt!

Das wars von mir schon – und hier kommen die nächsten tollen Anregungen von eurem unermüdlichen Familienzentrumsteam!

Grüße von Tobias

 

Oh je, Ostern steht direkt vor der Tür und irgendwie weiß man gar nicht, wann das passiert ist. Geht es Euch auch so, dass die Wochen dahinschwinden und man zwischendurch nicht weiß, welcher Tag ist? Ich hoffe, denn mir geht´s ab und an so…

Egal, wie man es dreht und wendet: diese Woche IST Ostern – das Fest der Auferstehung und vor allem auch der Hoffnung! Und die haben wir sicher alle!!! Aber auch während wir hoffen, dass die Zeit voller Einschränkungen, bald ein Ende hat, können wir sie nutzen:

So gibt`s von mir hier also wieder ein paar Inspirationen zum Basteln, Schlemmen (und das nicht nur für die Kinder), zum Bewegen und zum Innehalten.

Viel Spaß dabei 🙂

 

Aber: bevor es los geht, hier noch ein paar Bilder von unserer Oster-Aktionen:

Spiel und Bastelideen für Zuhause

Bunte Blumen aus Eierkartons
Wer Eier anmalt, wird sicherlich den einen oder anderen Eierkarton überhaben. Und genau diesen brauchen wir für die niedlichen Blumen. Ganz einfach geht`s, wenn ihr 4 dieser kleinen Eierbehälter aus dem Karton ausschneidet und sie bunt mit euren Kindern bemalt. Als Stiel kann dazu entweder ein Strohhalm, ein langer Holzspieß oder auch ein Stock dienen – diesen ganz einfach mit Leim oder Klebeband hinten festmachen und ihr habt kleine Blumenstecker, die ihr in die Pflanzenerde stecken könnt (gerne natürlich auch zum Verschenken gedacht).

Buchstaben verzieren
Schneidet aus Pappe oder festem Karton/Papier den Anfangsbuchstaben eures Kindes und von euch aus – dann kann`s losgehen: Verziert, bemalt, beklebt ihn nach Lust und Laune, der Fantasie sind hier auch wieder keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt auch Nudeln, Reis, Linsen und Erbsen verwenden (hierbei eignet sich dann ein Flüssigleim etwas besser). Stück für Stück könnt ihr natürlich den ganzen Namen bebasteln und im Anschluss an die Zimmertür oder ins Zimmer hängen. Habt viel Spaß dabei!!

Osterkarten basteln mit Fingerabdruck
Obwohl das Bild für sich spricht, gebe ich Euch hierzu trotzdem noch mal passenden Link. Ihr könnt dort gerne etwas Stöbern. Wer also jetzt noch keine Osterkarte hat, kann sich schnell und mit wenig Mitteln eine basteln und der Effekt ist viel schöner als der einer Gekauften! https://utopia.de/ratgeber/osterkarten-basteln-anleitung/

Und noch ein Bild von der Osterkarte, die wir gestaltet haben.

Eier oder Bälle rollen
Ganz einfach und mit viel Spaß könnt ihr auf dem Boden (wie abgebildet) verschieden farbige Blätter kleben und die Eier dadurch jagen – je nachdem wie ihr sie rollt, „eiern“ sie manchmal direkt am Tunnel vorbei. Hier ist Ausdauer gefragt, macht aber sehr viel Spaß. Wer also nicht weiß, was mit man so vielen GEKOCHTEN (!!!) Eiern machen soll, hat hier die perfekte Lösung 😉 Ihr könnt auch rohe Eier nutzen, da habt ihr danach gleich einen Grund, die Wohnung zu putzen.

Schnitzeljagd durch die Wohnung
Oder Eiersuche mal anders. Versteckt einen kleinen Schatz oder eben das Osterkörbchen an einem guten Ort in eurer Wohnung. Für die größeren Kinder könnt ihr eine kleine Schatzkarte mit Hinweisen malen und in der Wohnung mit Kreppand oder Papier kleine Pfeile und Hinweise verstecken. Für die kleinen Leute könnt ihr zwischendurch eine kleine Wegstrecke legen: Mit Decken, Kissen, einer Figur, einem kleinen Osterei, einem Kuscheltier… seid gespannt, ob sie den Schatz finden können.

Mitmachgedicht
Räuberfitness (Quelle: Klett-Kita)

Räuber Rico keucht im Wald, beim Fitness-Programm wird ihm nicht kalt.
(Auf der Stelle laufen)
Einmal um die Bäume rum, dann stehen bleiben, still und stumm.
(Sich laufend einmal ums sich selbst drehen, dann stehen bleiben)
Einmal, zweimal in die Knie, der Räuber ächzt und keucht wie nie. 
(Zwei Kniebeugen)
Als Nächstes ein Gewicht geschnappt, ah, sieh nur, wie das flutscht und klappt!
(Jedes Kind nimmt sich ein Gewicht)
Einmal, zweimal hoch und runter, der Räuber wird so langsam richtig munter.
(Gewicht zweimal hoch- und hinunterheben)
Die Räuber legen die Hanteln zurück, rennen noch ein kleines Stück.
(Die Gewichte zurücklegen und noch einmal auf der Stelle laufen)
Das Training ist für heute aus, die Räuber gehen jetzt nach Haus.
(Alle Räuber geben sich die Hand)

Oder ihr fangt einfach noch mal von vorne an 🙂
Als Gewichte könnt ihr alles nehmen, was euch einfällt und was sich gut in beide Hände nehmen lässt (ein Ball, ein größeres Kuscheltier, ein gepackter Rucksack für die großen Kinder). Und wie immer viel Spaß und Sport frei!!

Noch etwas Leckeres

Ostershake für Mama und Papa

Mind. 2   Schokoladenosterhasen
1 TL  Pistazienkerne oder Krokant
75 g  Schlagsahne oder einfach fertige Sprühsahne
125 ml  Eierlikör
50 ml  Milch
4   Strohhalme

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.Die Milch und den Eierlikör mit dem Mixer schön cremig rühren und beiseite stellen. Dann die Schlagsahne schlagen bis sie fest wird – auch kurz beiseite stellen. Nun die Pistazien hacken (oder auch eine andere Nusssorte)… Jetzt die Ohren der Schokohasen vorsichtig abbrechen (die könnt ihr übrigens auch haken und zum Bestreuen nutzen). Zum Schluss die Eierlikör-Milch-Mischung in die Hasen geben, die Sahne darauf verteilen und dann mit Nüssen oder Schoki verzieren. Fröhliches Schlürfen 😉

Ostercreme von Dr. Oetker

10 Überraschungseier (ihr wisst, es gibt da diverse, es muss nicht die Marke sein)
200ml kalte Milch
100g kalte Schlagsahne
1 Pck. Dr. Oetker Paradies Creme des Jahres Cheesecake (oder eine andere Creme)
Kleine Schokoladeneier

Die Milch und die Sahne in einen Rührbecher geben, das Cremepulver hinzufügen und mit einem Mixer auf niedrigster Stufe kurz verrühren, dann 3 Min. auf höchster Stufe aufschlagen. Die Creme nun in die halbierten Eier füllen, ein kleines Schokoei vorsichtig darauf geben und vernaschen. Wäre ideal für ein Osterdessert! Und schmeckt wirklich gut!

Praktische Tipps für den Alltag

Erste Hilfe für Euchdie Erstellung eines Wochenplans

Zum Abschluss mal noch einen kleinen Tipp für mehr Struktur im Alltag, der nicht nur für eure Kinder, sondern auch für euch Erleichterung bringen kann: ein Wochenplan. Mit folgendem Link wird noch mal dargestellt, wie ihr den Tag strukturieren und was ihr alles für die Erstellung benötigt. Gut funktioniert es natürlich mit Größeren, aber auch die Kleinen können zumindest einen groben Ablauf vom Tag aufgezeigt bekommen. Schaut es euch einmal an, ich habe zumindest für mich mitgenommen, dass ich die Tage und Aktionen/Beschäftigungen gut plane und am Morgen meiner Tochter davon erzähle, was wir so vorhaben. Das funktioniert gut und gibt nicht nur meiner Tochter Sicherheit.

https://www.familie.de/diy/wochenplan-fuer-kinder-erstellen-fuer-mehr-struktur-im-tagesablauf/

Es sind nun wieder viele Sachen zusammengekommen und ich hoffe, nach wie vor, dass ihr damit zumindest ein Stück Abwechslung im Alltag genießen könnt und auch mit wenigen Mitteln „viel“ Spaß habt. Hier noch ein kleiner Ostergruß von uns:

Bleibt gesund und habt trotzdem ein wundervolles Osterfest!
Seid ganz herzlich gegrüßt aus unserer Kreativwerkstatt!!!

Eure Karo und das Team aus eurem Altenburger Familienzentrum!!

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Homeoffice Newsletter VI

Homeoffice Newsletter VI

Liebe Eltern,
zum Wochenende kommen hier die neuesten Grüße von Karo und Doreen und natürlich von mir!

Ostereier für die Brüderkirche!
Ostern steht vor der Tür und da unsere Kirchgemeinde leider auch etwas umdenken musste freuen wir uns wenn ihr in der nächsten Woche eure bemalten Ostereier zur Brüderkirche bringt! Wir hängen sie dann am Ostersamstag am Brunnen der Brüderkirche auf! Mehr Infos dazu gibt es hier: https://www.evangelische-kirchgemeinde-altenburg.de/allgemein/bunte-eier-fuer-hoffnung/

Karo ist gerade dabei, eine Überraschungstüte für euch zu packen – alle die eine Tüte haben wollen schicken mir bitte ihre Adresse! Lasst euch überraschen was ihr bekommt!!!

Darüber hinaus versucht der Kinderschutzbund Thüringen herauszufinden wie es Familien in Thüringen aktuell geht – wenn ihr Zeit habt dann nehmt gern teil!
https://thueringerfamiliensurvey.limequery.com/562764?lang=de

So viel von mir – ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende! Wie immer ein großes Dankeschön an alle die uns aktuell – von vielen völlig unbemerkt – durch die Krise helfen!!!!!

Viele Grüße von Tobias!

Sport und Bewegung

Hallo ihr Lieben,
herzlich willkommen in Corona-Ausnahmezustand in Woche Nr. 2. Wie geht es euch und euren Kindern? Könnt ihr die Zeit genießen oder seid ihr eher gestresst, habt Sorgen oder Nöte?

Ich habe euch einen Sportparcour für zu Hause versprochen.Doch leider bin ich diese Woche krank geschrieben,hab eine fette Angina abgegriffen.Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!! Nun geht es mir besser und ich möchte euch ein paar nette Worte schicken mit ein paar Tipps für das heimische Terrain.

So,loooooos gehts!

Der Boden ist Lava- aktuell Henry sein Lieblingsspiel.Und ich mag es auch total.😛Einfach aufzubauen und mega lustig. Gut zum Überbrücken von einer Halben Stunden bis es Abenbrot gibt oder für zwischendurch zum Auspowern!!

Materialien: Kissen, Stühle,Teppiche, Wäschekörbe, Pappkarton,Fußbänke,…..

Es wird eine Strecke gelegt aus diversen Materialien, durch einen Raum oder die Wohnung. Gern auch mit Couch als rettendes Boot. Nun wird der Boden ganz heiß und besteht aus Lava.OOOHHHHH Mist und wir müssen zum Boot.Aber bloß nicht auf den Boden gelangen. Auf ein Kissen in den Wäschekorb, zur Bank, auf den Stuhl, auf den Teppich,….. und zum Schluss auf die rettende Couch.

🙂Variante 1: OH mein Gott, ich brauche Hilfe, ich komme nicht weiter,gib mir die Hand, wir laufen zusammen
🙂Variante 2: Oh nein ein Fuß ist in der Lava, da muss jemand raus gezogen werden….( Vorsicht Kicheralarm)
🙂Variante 3: Kuscheltiere müssen gerettet werden!

Achtet Bitte auf die Gefahr des Ausrutschens,spitze Gegenstände sollten nicht in unmittelbarer Nähe sein.

So hier ein paar bewegende Ideen mit dem Material Kreppband/Papier.Malerkrepp ist dafür super!! Ähnliche Sachen hatten wir schon mal im Sport mit Therabändern!! Man kann natürlich auch den Türrahmen zum Kinderzimmer so dekorieren!! Wie engmaschig ist euch überlassen!😉

Bastelideen

Gebastelt haben wir die Woche auch etwas: Gabelblumen!! Henry hatte sehr viel Spaß und Oma/Opa freuen sich riesig. Aufwand minimal.So mag ich das im Krankenstatus. Hier das Ergebnis:

Gabel in Farbe tauchen und auf das Blatt drücken, der Rest erklärt sich von selbst!!:-D

Liebe Grüße, bleibt gesund fit und munter wie ein Fisch und geht nicht unter!!!

Viele Grüße sendet Doreen!

Weitere Tipps, Ideen und spannende Links

Liebe Eltern,
auch wenn Euch bereits schon eine Flut an Informationen über unseren Newsletter erreicht hat, so möchten wir Euch hier noch mal ein paar Dinge aufführen, die auch für Euch von Nutzen sein können.

Auch wenn landesweit eine Kontaktsperre herrscht und ihr weitgehend auf „natürliche Begegnungen“ mit euren Freunden und auch einen Teil der Familie verzichten müsst, heißt es nicht, dass ihr Euch nicht doch treffen könnt. Wir haben uns die letzten Wochen schon mehrfach zu einer Videokonferenz mit unseren Freunden getroffen und z. T. bis zu drei Stunden miteinander gesprochen. Hierfür kann ich euch folgende Plattform empfehlen: https://meet.jit.si/ – die Plattform ist vor allem sicher, man kann sich einen „Konferenzraum“ erstellen und diesen mit einem Passwort sichern. Also ab auf die Couch und einen Abend mit den besten Freunden verbringen.

Weiterhin gibt es jede Menge Verlage, Institute und andere Unternehmen, die ihre Materialien teilweise kostenlos zur Verfügung stellen. Empfehlen kann ich hier die Seite des Verlags an der Ruhr. Hier gibt es kostenlose Materialien für Krippe und Kita, Schule bis Klasse 12 bzw. 13 und sogar eine kleine Zusammenstellung für die Arbeit mit Senioren (vorzugsweise in der Altenpflege). Ihr könnt Euch die Materialien ansehen und natürlich herunterladen! Eine prima Sache wie ich finde… Hier noch der passende Link dazu: https://www.verlagruhr.de/corona-keiner-darf-zurueckbleiben

Beim Schnorcheln im Netz bin ich noch auf eine Seite gestoßen, die alles zum Thema Familie beinhaltet: https://www.familie.de/ – hier findet ihr nicht nur Nützliches für eure Schützlinge, sondern es gibt jede Menge Informationen zum aktuellen Thema Covid-19. Neben vielen Artikeln, ob man bspw. noch mit Kindern einkaufen gehen darf oder ob der alljährliche Osterspaziergang in Gefahr ist etc., findet ihr weiter unten auf der Seite eine Sammlung, die sich direkt „Corona-Krise“ nennt und mehrere Ideen und Tipps enthält:

    • Kinder beschäftigen: 101 lustige Ideen für Kinder
    • Nähanleitung step-by-step: Atemschutzmaske nähen für Kinder und Erwachsene
    • Ein Interview mit einer Hebamme: Kreissaal, Geburten und Corona
    • Regenbogen-Malvorlage (die habt ihr sicherlich schon anderweitig im Netz entdeckt)

Schaut also auch mal regelmäßig auf der Seite vorbei – die Themen wechseln und sind auch immer noch für mich interessant, gerade was das Verhalten draußen mit Kindern betrifft. Besonders gut fand ich die Tipps für Eltern, die nicht nur im Home Office, sondern gleichzeitig auch in der Kinderbetreuung stecken – Corona-Chaos: 10 Tipps zur Entspannung für gestresste Eltern.

Auch hier heißt die Devise wieder: DURCHHALTEN!!! Es tröstet mich sehr, wenn ich mir immer wieder vor Augen halte, dass wir nicht die Einzigen sind, denen es so geht – UND dass ich die persönlichen Recherchen ganz wunderbar mit der Arbeit verbinden kann. So profitieren wir auch irgendwie alle davon und es verschafft einem ein gutes Gefühl.

Bleibt gesund!! Eure Karo & das Team aus dem Altenburger Familienzentrum

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Homeoffice Newsletter V

Homeoffice Newsletter V

Liebe Eltern und Freunde des Familienzentrums,
hier wie angekündigt Caros erste homeofficeMinisportanleitung und Jennys erste PEKiP-Zuhause-Anleitung.
1. PEKiP Stunde (pdf)

Darüber hinaus noch ein bis drei Anregungen und Hinweise von mir:
Die Schwangerschaftsberatungsstelle der Diakonie ist weiterhin für euch da und berät zu Themen wie der Babyerstausstattung, dem ausfüllen aller Anträge rund um die Geburt, Kurzarbeit oder ergänzende Leistungen (Wohngeld, Kinderzuschlag etc.).
Schwangerschaftsberatungsstelle (pdf)

Wie immer die Erinnerung immer mal wieder an die Menschen zu denken die andere Probleme in diesen Krisenzeiten haben als ihre Kinder zu betreuen! Danke an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Gesundheitssystem und an alle die auf Arbeit in zum Teil schwierigen Bedingungen ihr Bestes geben!

Ich wünsche euch eine gute Zeit, bleibt gesund und Zuhause!

Tobias

Sport und Bewegung

Guten Morgen ihr Lieben,
ich hoffe, es geht Euch soweit gut und ihr verbringt die Wochen während der “Quarantäne” bestmöglich mit euren Familien. Vor allem aber hoffe ich, dass ihr alle wohlauf seid und gesund bleibt. Es ist nun schon die dritte Woche, in der es keinen Sport für die Zwerge gibt – daher hat sich das Altenburger Familienzentrum überlegt, euch trotzdem mit den entsprechenden Kursinhalten zu versorgen und die Wartezeit etwas zu verkürzen.Anbei habe ich euch eine kleine Bewegungsstunde für Zuhause zusammengestellt, die ihr diese Woche mit den Zwergen umsetzen könnt. Habt dabei ganz viel Spaß und gebt mir gerne eine Info, ob es euch gefallen hat.Ab sofort erhaltet ihr jede Woche eine neue Einheit, eine kleine Anregung, damit es euch Zuhause nicht alngweilig wird. 
Seid ganz lieb gegrüßt.
Eure Karo

Zur Aufwärmung könnt ihr folgendes Lied vom Eselchen nutzen (Quelle: kita-kiste und you tube
Hier der Link und der Text dazu: https://youtu.be/fI1dMkSNtzo

Bewegung für Zuhause – Teil 1

Kissenstraßen
Gleichgewicht
Materialien: Stuhlkissen, Sofakissen, Kopfkissen, Schaumstoffelemente, eventuell klappbare Matratze

Verteilt die Kissen in einem für euch geeigneten Raum, legt diese auf den Boden und lasst unterschiedlich große Abstände dazwischen. Der Abstand sollte für euer Kind noch gerade so erreichbar sein schaut also, welchen Anspruch eure Kinder haben, ob sie lieber darüber krabbeln, gehen oder sogar von Kissen zu Kissen springen können (haltet eure Kinder beim Springen bitte unbedingt fest, auf Laminat rutscht das eine oder andere Kissen – ich habe es selbst ausprobiert ;).

Stellt euch vor, dass der Raum aus Wasser besteht und die Kissen sind Sandbänke, Steine oder kleine Boote. Nun müssen eure Kinder ganz schön aufpassen, denn manche Kissen sind sehr weich, andere wiederrum hart. Auch die Größe und Form der Kissen wird hier eine Rolle spielen (vielleicht habt ihr auch noch ein ausgedientes Stillkissen, dass ihr nutzen könnt), da sich auf großen Kissen natürlich leichter treten und stehen lässt, als es auf kleineren Kissen der Fall ist. Ihr könnt auch Kissenhüllen nutzen und diese mit verschiedenen Dingen füllen, z.B. Zeitungspapier, knisterndem Papier wie Alufolie oder Backpapier, mit weichen Bällen etc. und baut dazu noch einen kleinen Sinnespfad mit ein. Wer eine klappbare Matratze hat, kann diese vielleicht so legen, dass das eine Ende auf dem Bett oder der Couch liegt – so erreichen die Zwerge zum Schluss das „Rettungsboot“ und können sich dort mit euch über eine kleine Belohnung freuen.

Um es noch etwas abenteuerlicher zu gestalten, könnt ihr Kuscheltiere um die Kissen herum legen, die die Kinder dann einsammeln und „retten“ müssen.

Was wird gefördert?
Eure Kinder lernen das Gleichgewicht auf den unterschiedlichsten Untergründen zu halten. Zudem sind sie angehalten, die Entfernungen der Kissen voneinander einzuschätzen und können die unterschiedlichen Materialien erfahren.

Fragen
Ihr könnt eure Kinder währenddessen fragen, ob sie auf ein großes oder kleines, ein weiches oder hartes Kissen getreten sind. Sicher haben eure Kissen auch unterschiedliche Farben und ihr fragt eure Kinder danach.

ACHTUNG!
Die meisten Unfälle passieren im Haushalt, also schätzt bitte selber ein, was ihr für die Durchführung an Materialien nutzt, ob die Kissen auf dem Teppich oder Laminat liegen und dass alle Dinge in der Umgebung beseitigt werden, die Gefahr laufen eure Kinder zu verletzen.

Ansonsten wünsche ich Euch viel Spaß bei der Umsetzung. Vielleicht habt ihr noch andere Materialien, die euch eingefallen sind, hinzuziehen können. Gebt mir gerne eine Rückinfo, wenn ihr es ausprobiert habt und ob es euren Kindern Spaß gemacht hat.

Bleibt gesund und haltet durch!!!

Eure Karo

Spannende Links zum Stöbern

Sport für Zuhause: Für alle die es sich noch nicht angeschaut haben – meine Familie und ich wir haben mit viel Spaß die kostenlosen Sportstunden von Alba-Berlin mitgemacht. Es hat sich herausgestellt: Papa hat ja mal gar keine Ahnung! Viel Spaß damit! (Es macht wirklich Spaß)

https://www.youtube.com/playlist?list=PL9H8VPpyaFzOU7WShhUg25QyoIQrt7MSx

Märchenzeit: Der Buchkindergarten Leipzig nimmt regelmäßig für die Kinder Märchen auf – zum Einen ganz toll zum anschauen auch für andere Kinder – zum Anderen vielleicht auch eine tolle Anregung für euren Kindergarten – das wäre doch toll wenn die Erzieher auch so etwas machen würden 🙂 Seid nicht schüchtern – schreibt eure ErzieherInnen an – mal schauen was dabei herauskommt?!?

https://www.youtube.com/watch?v=wswHtVvwQeA

Familien-Box: Die Bundeszentrale für gesundheitlich Aufklärung hat eine Box für Zuhause zusammengestellt, die kostenlos bestellt werden kann! Im Moment ist diese leider vergriffen – vielleicht wird sich das aber in den nächsten Tagen noch einmal ändern!

https://www.kinderstarkmachen.de/unterstuetzung/eltern/familien-box.html

Eier bemalen: Ich weiß gar nicht genau ob es in Ordnung ist Werbung für youtubeKanäle zu machen – trotzdem hier ein link zu mamiblock – mit tollen Ideen zum Eier bemalen. Auch wieder so eine Sache an die ich noch nicht gedacht habe – wenn man ein Ei zum bemalen in einen Schneebesen klemmt dann geht es nicht kaputt – WAHNSINN

https://www.youtube.com/watch?v=JOtaAylfLs4

Und zum Abschluss noch eine ganz tolle Anregung für Zuhause – ja auch das habe ich bereits getestet und die Kinder lieben es!

https://www.youtube.com/watch?v=Bv_Z9iJy8PE

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Homeoffice Newsletter IV

Homeoffice Newsletter IV

Und wöchentlich grüßt das Newsletter-Murmeltier

Ihr Lieben,
nun bricht schon die dritte Woche der Pandemie-Maßnahmen auf uns herein und ich weiß, dass es von Woche zu Woche schwieriger wird. Eine außergewöhnliche Belastung liegt nicht nur auf unseren, sondern auch auf den Schultern unserer Kinder. Das häusliche Umfeld scheint einen fast zu erdrücken… nichtsdestotrotz halten wir durch: um euch mal wieder auf andere und vor allem neue Gedanken zu bringen, versorgen wir euch heute wieder mit ein paar Anregungen, Ideen und Basteleien. Über ein Feedback würden wir uns wie immer sehr freuen 🙂

Los geht´s…

Etwas für die Ohren

Eine Sendung, die wir alle kennen, und über unsere eigene Kindheit schätzen gelernt haben, ist die Sendung mit der Maus. Heute zum Sonntag haben wir sie mal wieder geschaut und ein wirklich tolles Lied von Armin gesehen: einen Händewasch-Rap-Song – und hier geht es nicht nur um´s Händewaschen, sondern gleichermaßen auch darum, unter was für Einschränkungen wir aktuell stehen. Dies ist nicht nur etwas für Kinder, auch wir als Eltern waren sehr begeistert. Da ich euch diesen (wer ihn noch nicht gesehen hat) nicht vorenthalten möchte, hier der Link dazu:

https://www.wdrmaus.de/filme/lieder/haendewasch_rap.php5

Viel Spaß dabei!

Spiel- und Bastelideen für Zuhause

Tja, und was sollt ihr noch so mit euren Kindern Zuhause unternehmen? Auch hier habe ich euch wieder ein paar Anregungen zusammengestellt und hoffe, dass für den einen oder anderen etwas dabei ist.

Knetseife selber herstellen

Auf diesem Wege noch mal einen herzlichen Dank an Tanja, die mich auf die Idee gebracht hat!!! Hier das (wie ich finde wirklich einfache) Rezept:

2 EL flüssige Seife oder Duschgel – möglichst farbig
2 EL Speiseöl (alternative Handcreme)
4 EL Speisestärke/Maisstärke
1 Prise Salz für die Haltbarkeit
Schüssel, Ausstechformen, Nudelholz

Und viel gehört da jetzt auch nicht mehr dazu: ihr verknetet alle Zutaten miteinander zu einer Masse. Ist sie zu fest, gebt ruhig etwas Öl und Duschgel dazu, ist sie zu weich, dann macht ihr noch etwas Speisestärke dran. Die Mengenangabe ist erstmal zum Ausprobieren gedacht, ihr könnt bei Gefallen also ruhig mehr machen. Wer Lebensmittelfarbe hat, der kann sich gerne austoben und die Waschknete fröhlich bunt gestalten.

Habt ihr einen Teig also nun so gestaltet, wie er euch gefällt, könnt ihr ihn formen – hier ist wieder alles erlaubt! Am besten klappt es natürlich mit Ausstechförmchen. Wenn ihr alles „verformt habt“, dann lasst die Knete 3 Stunden trocknen. Entstandene Risse können dabei mit etwas Öl repariert werden. Im Anschluss werden sie in ein Schraubglas gepackt, damit sie nicht austrocknen. Et voila!

Kleine Schnecke, versteck dich!
Quelle: Kosmos-Verlag

Quelle: Kosmos-VerlagDie Idee zum Spiel entstammt einem richtigen „Brettspiel“, dass wir Zuhause haben. Da man es aber auch prima ohne viel Zubehör spielen kann, dachte ich, dass ich es euch im DIY-Charakter einmal präsentiere.
Ihr braucht verschiedene Farben (am besten farbiges Papier), hierzu auch gerne Abstufungen in hell und dunkel. Schneidet daraus 2-Euro-große Kreise und packt diese in einen Beutel oder ein Säckchen. Sucht euch einen Gegenstand (im Spiel selber ist es eine Schnecke), der Handteller groß ist raus (ein Tier oder eine kleine Figur erfüllen hier ihren Zweck) und sucht euch einen Raum in der Wohnung aus, in dem ihr es spielen wollt: vorzugsweise das Kinderzimmer – dort ist es ja erfahrungsgemäß bunt.

Nun greift der erste Spieler in den Beutel und zieht eine Farbe: ihr oder eure Kinder haben bspw. Gelb gezogen. Im Raum soll die Farbe gesucht werden und die kleine Figur wird darunter oder darauf versteckt/gesetzt – bei größeren Kindern kann das Spiel dann wirklich als Versteckspiel gespielt werden. Die anderen Mitspieler wissen also, dass die Farbe gelb gezogen wurde und nun muss im Zimmer nach gelb und der versteckten Figur gesucht werden. Ist die Figur gefunden, ist der nächste dran. Uns hat es wirklich viel Spaß gemacht – den wünschen wir Euch dabei natürlich auch!


DIY-Töpfchen aus Milchtüten
(Idee: Pinterest)
Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, hier eine Idee, was man aus Milchtüten so schönes basteln kann.

Ihr braucht:
leere Milchtüten
eine Schere
eventuell Pflanzen oder Ostergras/Kresse
Stifte (am besten gehen Fineliner oder Fasermaler)

 

 

Anleitung:

    1. Milchtüte aufschneiden und gut auswaschen.
    2. wild zerknittern. Sehr wichtig, damit das Papier gut abgelöst werden kann und der Rand formbar ist!
    3. Dünne äußerste Papierschicht abziehen. An der Nahtstelle damit beginnen!
    4. Jetzt muss der obere Rand nur noch vorsichtig nach außen gestülpt und ein weiteres Mal umgestülpt werden.
    5. Zum Schluss dann noch Bemalen und/oder Verzieren.

Schon habt ihr kleine Gefäße, die ihr auch noch direkt zu Ostern verschenken könnt – natürlich ganz sicher mit einem Mindestabstand von zwei Metern.


Kleines Frühlings-/Hasengedicht
(Quelle: www.kita-kiste.de)

Was den Kindern sicherlich sehr fehlt, ist es ein Gedicht oder ein Lied zu lernen. Bei uns ist es zwar so, dass wir viel Singen und mal ein Fingerspiel machen, aber ehrlich gesagt, überlasse ich die meisten Gedichte-Lerner der Kita. Aber wenn die Kinder nicht in die Kita gehen, kann man auch mal gerne ein kleines Ostergedicht Zuhause lernen.

Seid kreativ, nutzt das Gedicht als Fingerspiel oder macht eine kleine Bewegungsgeschichte daraus. Bei der letzten Zeile, wenn das kleine Häschen vor dem Fuchs wegläuft, können sich die Kinder einfach verstecken und ihr müsst sie suchen. Oder malt gemeinsam mit euren Kindern dazu ein Bild – so habt ihr mehrere Möglichkeiten, die ihr nutzen könnt und eure Kinder werden die kurzen Verse im Nu auswendig können – manchmal geht das schneller als bei uns Erwachsenen.


Pferderennen
Wahrscheinlich kennt ihr es selbst noch aus Kindertagen: das Pferderennen. EIN kleines Bewegungsspiel mit viel Effekt: es macht Spaß und lässt sich einfach überall spielen – zudem sind auch hier der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Idealerweise setzt ihr euch hierzu mit euren Kindern auf einen Stuhl, die Kleineren könnt ihr auf eurem Schoß platzieren, die Größeren können natürlich alleine sitzen. Los geht`s:

Setzt euch gegenüber, bei mehreren Mitspielern lässt sich auch gut im Kreis sitzen. Ihr und eure Kinder spielen nun durch das Klatschen der Hände auf die Oberschenkel die reitenden Pferde.

Den Ablauf begleitet ihr sprachlich und natürlich als Vorturner:

Alle Pferde gehen an den Start.

„Auf die Plätze, fertig, los (Startschuss)!“           Mit den Händen Pistole zeigen und Schießgeräusch machen

Die Pferde rennen.                                                             Klatschen auf die Oberschenkel, Beine bewegen

Sie springen über ein Hindernis.                   Beim Sprung über das Hindernis, aufstehen und Hände hochreißen

Sie rennen weiter.

Da kommt eine Kurve.                                        Mit dem Körper in die Kurve legen

Sie galoppieren weiter.

Am Rand winken Zuschauer.                             Winken

Die Pferde rennen weiter.

Da sind Fotografen                                                            Fotoapparat darstellen und klick, klick, klick machen

Plötzlich reiten sie durch Matsch.                       Mit dem Mund pft, pft, pft machen

Usw.

Die Pferde sind auf der Zielgeraden und laufen nochmals ganz schnell         schnell klatschen

Noch 10 Meter bis zum Ziel.

Noch 9 Meter. (abwärts zählen 10, 9, 8, 7, 6, …)

Geschafft !!!

Das Pferd mit der Startnummer „9“ ist der Sieger – natürlich sind das eure Kinder!

Der Sieger reitet eine Ehrenrunde und winkt den Zuschauern

Wenn es euren Kindern Spaß gemacht hat, dann bastelt im Anschluss vielleicht gemeinsam noch eine Medaille – oder auch zwei 😉

Wir alle hoffen, dass wir euch mithilfe dieser Anregungen und Ideen die Zeit zu Hause angenehmer und entspannter gestalten können. Bis alles wieder „halbwegs normal“ läuft, wünschen wir Euch aus unserer Kreativwerkstatt ganz viel Gesundheit, Durchhaltevermögen und Geduld. UND: der nächste Newsletter kommt bestimmt 🙂

Habt eine gute Zeit,
eure Karo und das Kreativ-Team aus dem AFZ!!!

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Homeoffice Newsletter III

Homeoffice Newsletter III

Liebe Eltern und Freunde des Familienzentrums,

zum Wochenende senden wir euch hier noch einmal 2 Grüße von Jenny mit ganz viel Musik und Doreen mit einer kreativen Idee und der ersten homeofficesportstunde sowie 2 Liedern als pdf.

Musikalische Ideen für Zuhause

Hallo liebe Musikfreunde,

auch, wenn unser Musikkurs fast beendet war und wir das letzte Mal so schnell als möglich persönlich nachholen werden, hier ein paar Ideen, wie ihr den Frühling mit Stimme, Tanz und eigenen Musikinstrumenten eurer Wahl (Topf und Schneebesen, Ü-Ei-Rassel mit Reis, …) feiern könnt: 

– “Ich lieb den Frühling”, den Text könnt ihr direkt auf dem Video verfolgen: https://youtu.be/QS_lUWf5Z5s
– “Immer wieder kommt ein neuer Frühling” – Text siehe PDF am Anfang https://youtu.be/JwVuIKssSVY 
– “Stups, der kleine Osterhase” Text siehe PDF am Anfang  https://youtu.be/kGH5RgGiuHQ
– “Kleine Raupe Nimmersatthttps://youtu.be/fGYZbtpCHT8
– “Erst kommt der Sonnenkäferpapahttps://youtu.be/gtLyj6SE8h8
– “Ein Vogel wollte Hochzeit machenhttps://youtu.be/fCbNEusMEFI
– “Itze, bitze Spinnehttps://youtu.be/QHHlsrxtX48
– “Summ, summ, summ, Bienchen summ herum” 

Und unser Abschlusslied zur Melodie von Bruder Jakob, leicht verändert: “Schön, dass du da warst, schön, dass du warst, kleine Maus, kleine Maus. Sing doch bald mal wieder mit, sing doch bald mal wieder mit, nun erstmal zuhaus, nun erstmal zuhaus.” 

Viel Spaß beim Singen! Ganz liebe Grüß und bleibt alle behütet! Jenny

Liedtext: Immer Wieder Kommt Ein Neuer Frühling (pdf)
Liedtext: Stups, Der Kleine Osterhase (pdf)

Bastelideen für Zuhause

Hallo an alle @ Home,

bei diesem wunderschönen Wetter ergrünt die Natur und alle freuen sich über die wunderschönen Blümchen. Aber auch über freundliche Worte und positive Nachrichten in dieser skurilen Zeit ist man erfreut. Wie wäre es dies zu verbinden!? ich habe es mit meinem Kind getestet, das Ergebnis könnt ihr hier sehen.

Ich hab noch ein paar spannende Zeilen dazu geschrieben, ab in den Briefumschlag, mit Stickern (vom Kind) und mit Briefmarke versehen und schon konnten Sie auf die Reise zu Oma/ Opa/ Uroma/Uropa gehen. Henry war ganz stolz als er sie in den Briefkasten werfen durfte.

Blumige Grüße

Doreen und die Blumenkollegen des AFZ

Sport und Bewegung

Für alle Sportlichen unter euch, haben wir hier die erste homeoffice-Sportstunde als pdf – wenn ihr Probleme beim Öffnen habt dann meldet euch gern per mail!

Sportstunde: Wir Gehen In Den Zoo 1 (pdf)

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Homeoffice Newsletter II

Homeoffice Newsletter II

Liebe Eltern und Freunde des Altenburger Familienzentrums,

heute möchte ich euch mal eine kleine Zusammenstellung an Links und Informationen rund um das Thema “ich möchte zuhause nicht wahnsinnig werden, niemanden umbringen aber auch nicht all meine guten Vorsätze über Bord werfen!” zusenden.
Außerdem findet ihr hier ein paar Medientipps in Krisenzeiten, ein Bild mit einigen wichtigen Rufnummern (wenns Zuhause mal klemmt) und noch ein paar Handlungsleitlinien zum Umgang mit dem Virus-Thema mit Kindern!

COVID 19 – Tipps für Eltern (pdf)
Medientipps für die Corona Zeit (pdf)

Darüber hinaus hat das Bundesfamilienministerium den Notfall-KiZ gestartet um Eltern und ihre Kinder in der Corona-Zeit zu unterstützen, Berechnungsgrundlage für den Notfall-KiZ ist der letzte Monat vor der Antragsstellung. Infos findet ihr hier:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/familienleistungen/kinderzuschlag/notfall-kiz

Spannende Links zum Stöbern

Hier nun eine ganze Liste an Links, die zum kreativen Umgang mit dem Stubenarrest einladen. Für die Kleinen postet das Kinderkunsthaus München auf Instagram jeden Tag eine Bastelidee:

https://www.instagram.com/kinderkunsthaus/

das FEZ Berlin sammelt auf seiner Internetseite kreative Ideen für Zuhause:

https://fez-berlin.de

Die ARD erweitert ihr Kinderprogramm – Die Sendung mit der Maus kommt nun täglich um 11:30 Uhr im WDR. Die Kindernachrichten “logo!” berichten nun zwei Mal pro Tag über die aktuelle Lage – zusätzlich zu der Sendung um 19:50 Uhr auch um 11:05 Uhr:

https://www.tagesschau.de/inland/corona-kinderprogramm-101.html

ALBA Berlin bietet auf YouTube ab sofort eine tägliche Sportstunde für Kinder. Der Sporttag beginnt um 9 Uhr mit 30 Minuten Programm für Kitakinder, um 10 Uhr läuft dann die 45-minütige Sportstunde für Grundschul-Kinder und um 11 Uhr der Sportunterricht für Oberschul-Kinder:

https://m.youtube.com/user/albabasketball/videos

Von Newniq gibt’s hübsche Malvorlagen zum Ausdrucken:
https://www.newniq.com/allgemein/malvorlagen-fuer-kinder-gegen-den-corona-kollar/?mc_cid=dd29d17cad&mc_eid=fcbcca3eaa

Das Hamburger Zwergenorchester streamt seit Montag täglich ein Konzert:
https://www.instagram.com/zwergenorchester/?mc_cid=dd29d17cad&mc_eid=fcbcca3eaa

die Musiklehrerin Julia Miller-Nissner bietet jeden Tag auf YouTube eine Online-Musikstunde an:
https://m.youtube.com/channel/UCjZo5FZLamKq6fuwb1hHdwQ/videos

Frischgebackene Mamas bekommen bei Hallo Hebamme ab heute einen kostenlosen achtwöchigen-Rückbildungskurs:
https://hallohebamme.de/rueckbildungskurs/?mc_cid=dd29d17cad&mc_eid=fcbcca3eaa

(übrigens auch für alle anderen Mamas gut, um mal wieder was für den Beckenboden zu tun)

Einen Museumsbesuch ermöglichen euch die virtuellen Rundgänge in 12 berühmten Kulturstätten auf der ganzen Welt, wie dem Pariser Louvre oder dem New Yorker Guggenheim:
https://www.mentalfloss.com/article/75809/12-world-class-museums-you-can-visit-online?mc_cid=dd29d17cad&mc_eid=fcbcca3eaa

Darüber hinaus findet ihr auf der homepage der Kirchgemeinde Altenburg auch einige Anregungen! z.B die Seite des evangelischen Jugendwerks die jeden Tag eine andere Idee für Zuhause posten:
https://www.zuhauseumzehn.de/

oder dort findet man den link zur Einkaufshilfe des Altenburger Jugendforums:
https://www.evangelische-kirchgemeinde-altenburg.de/hoffnung_vs_covid19/einkaufshilfe-vor-der-tuer/


Ich wünsche euch allen nur das Beste, haltet durch und denkt an die wirklich leidtragenden in der jetzigen Situation – wenn unser einziges Problem zu viel Zeit mit den eigenen Kindern ist dann sollte das doch wirklich zu denken geben!

Grüße von Tobias und dem ganzen Team eures! Altenburger Familienzentrums!

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Homeoffice Newsletter I

Homeoffice Newsletter I

Liebe Eltern,

wie ihr alle sind auch wir nun in den Krisenzeiten angekommen und versuchen das Beste aus der Situation zu machen. In den nächsten Tagen werden wir versuchen euch mit Infos und Anregungen ein wenig zu unterstützen – wir starten heute mit unserem homeofficenewsletter. Und los gehts mit einem Beitrag von Karo:

Spiel- und Bastelideen

Hallo ihr Lieben,
in Zeiten der Krise, in Zeiten von Home Office & in Zeiten der DIY-Kinderbetreuung möchten wir Euch aus dem Altenburger Familienzentrum heraus gerne mit ein paar Anregungen zur Beschäftigung eurer Kinder unterstützen. Daher bekommt Ihr heute von mir ein paar Ideen zum Basteln, Malen und Kreativsein, die Ihr Zuhause für Euch und eure Kinder nutzen und umsetzen könnt. Ganz im Sinne der herannahenden Osterzeit, habe ich hier ein paar Dinge zusammengestellt.

Ostergras oder Kresse säen:
Sicherlich habt ihr ein paar Eier sowie Eierkartons Zuhause, Kresse oder Ostergras sowie Watte bekommt ihr glücklicherweise auch im Supermarkt und musst nicht lange irgendwo danach suchen oder länger als notwendig draußen herum schnorcheln.

Ihr braucht:

–       Eierschalen
–       Watte (wer hat Erde – ist aber kein Muss)
–       Einen leeren Eierkarton’
–       Kresse-, Ostergras- oder Katzengrassamen

Nun packt ihr die Watte vorsichtig in die Eierschalen, verteilt den Samen darauf und haltet es feucht – nicht zu nass und nicht zu trocken ist hier die Devise.  Ihr könnt das Ganze auf die Fensterbank stellen und gießt jeden Tag fleißig mit eurem Schützling und könnt Stück für Stück beobachten, wie es wächst. Vielleicht habt ihr Lust ein paar Bilder zu machen und euer Experiment zu dokumentieren. Schreibt euch dabei auch gerne auf, was eure Kinder dazu sagen. Manchmal kommen sehr lustige Dinge zusammen. Viel Spaß !!

 

Osterhasen mit Handabdrücken
Hierzu braucht ihr einfach nur Fingerfarbe oder Deckfarben, ein Blatt Papier und die Hand eures Kindes. Ihr bemalt die gesamte Handfläche ohne Daumen und bedruckt damit das Papier. Wenn alles trocken ist, könnt ihr das Gesicht des Hasen bemalen. Dies könnt ihr auch über einen Zeitraum von zwei Tagen gestalten.

Basteln mit Pappe, Kartons und Klopapierrollen
Ritterburg
Für ein paar kleine Ritter oder gar eine Burg sende ich Euch den dafür passenden Link. Dazu findet ihr sogar ein paar Schablonen und die Anleitung dazu. Auch hier könnt ihr mehrere Tage mit euren Mäusen Basteln, Kleben und Malen und habt am Ende ein großartiges Projekt.

http://www.wunderbare-enkel.de/papier-basteln/1293/ritterburg-ritter-u-pferde-aus-papierrollen

Aquarium
Ihr kennt sicher die kleinen Aquarien, die sich mit allen möglichen Materialen und einem Schuhkarton ganz einfach basteln lassen. Achtung: auch dies ist ein mehrtätiges Projekt! Hierzu gibt es ebenso einen Link von mir, der alle Schritte beinhaltet. Was das Material angeht: hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt…
https://ansalia.ch/welt/anleitungen/mein-aquarium.html


Basteln mit Salzteig
Der Vorteil von Salzteig ist, dass ihr ihn zubereitet und direkt verarbeiten könnt. Nutzt alle Ausstecher, die ihr habt oder seid kreativ und lasst eure Kinder selbst etwas nach Lust und Laune formen. Backen müsst ihr den Teig nicht unbedingt, es reicht, wenn ihr ihn auf Zeitungspapier in die Fensterbank oder auf die Heizung legt. Nach dem Aushärten kann er außerdem noch schön bemalt werden. Kleine Anhänger für den Osterstrauß oder den Garten sind dann schnell gemacht, aber auch Kerzenhalter lassen sich schnell machen. Verziert die Kunstwerke auch gern mit Perlen oder Naturmaterialien, wenn der Teig noch weich ist.

Wem die kreative Ader fehlt oder wer schlichtweg einfach keine Ambitionen zum Basteln hat, dem stelle ich hier ein paar Ideen zusammen, die man ganz einfach Zuhause umsetzen kann.


Wörtersafari
Überlegt euch hierzu einen Oberbegriff, wie z.B. der Begriff Tiere. Schreibt diesen auf einen Zettel und begebt euch mit euren Kindern auf Safari in eurer Wohnung: sucht alle Dinge und Gegenstände, die sich in eurer Wohnung befinden und etwas mit Tieren zu tun haben. Für die Kleineren reicht es aus, nur die Tiere zu suchen, die Größeren können auch nach Mustern, Silhouetten oder Abstraktem schauen. Schreibt euch alle Dinge auf, die ihr gefunden habt. Im Anschluss daran könnt ihr wahlweise eine kleine Geschichte dazu schreiben oder ihr malt mit euren Kindern ein Bild und skizziert gemeinsam die gefundenen Dinge zum Oberbegriff (Achtung: es können unzählige Dinge sein – beachtet also die Größe des Papiers).

Rückzugsorte schaffen
Eine Bude oder eine Höhle bauen geht doch eigentlich immer – her mit den Decken und Kissen, den Tischen und Wäscheständern und schon schafft man sich ein häusliches Kleinod: Darin ein kleines gemütliches Picknick machen oder einfach mal zurücklehnen, eine Geschichte vorlesen oder gemeinsam das Lieblingshörspiel eurer Kinder anhören.

Was ihr braucht:

–       Tische, Stühle, Wäscheständer
–       Genügend!!! Wäscheklammern
–       Decken, Tücher
–       Taschenlampen, Lichterketten etc.
–       Kissen und gaaanz viel Gemütlichkeit

Rennbahn auf dem Boden
Was ihr dazu braucht? Kreppband…
Und schon kann`s losgehen. Ich erkläre nicht viel, sondern lasse das dazugehörige Bild für sich sprechen 🙂

Topforchester
Achtung, dies ist nichts für schwache Nerven – dafür macht es aber jede Menge Spaß. Sucht euch Töpfe, Pfannen, Kartons und Kochlöffel zusammen und trommelt nach Lust und Laune darauf herum. Vielleicht werden dabei kleine Talente entdeckt…

Zum Abschluss noch ein paar Worte…
In diesem Sinne wünsche ich Euch jede Menge Spaß beim Ausprobieren. Vielleicht fallen Euch im Zusammenhang noch andere tolle Dinge ein – Hauptsache euch wird nicht langweilig. Wer Lust hat, der kann auch gerne ein paar Fotos machen oder einfach mal schreiben, wie die Angebote angekommen sind.

Sollten euch zum Basteln ein paar Materialien fehlen, besteht in Absprache auch die Möglichkeit, dass wir Euch ein kleines Paket zusammenstellen und es Euch als Wurfpost nach Hause liefern… meldet euch dazu gerne bei uns und wir versuchen, alles möglich zu machen.

Bleibt gesund – eure Karo und das Team des Altenburger Familienzentrums

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

PEKiP®

Das Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKiP)

…ist eine Entwicklungsbegleitung während des ersten Lebensjahres des Kindes. (Der Name “Prag” erinnert an den Psychologen Jaroslav Koch aus Prag). Die PEKiP-Kurse wenden sich an Eltern mit ihren Kindern im ersten Lebensjahr.
Ab der 10. Lebenswoche treffen sich Eltern mit ihren Babys in kleinen Gruppen. Zu einer Gruppe gehören 6-8 Erwachsene und die dazugehörigen Babys. Unter fachlicher Anleitung wird der eigenständige Bewegungsdrang der Babys durch gezielte Spiel- und Bewegungsanregungen gefördert.

Ziele dieses Kurses sind:

  • die Eltern-Kind-Beziehung zu fördern und zu intensivieren
  • das Kind in seiner Entwicklung zu unterstützen
  • den Erfahrungsaustausch der Eltern zu fördern
  • die Kontakte der Kinder untereinander zu unterstützen

Der Kurs umfasst 10 Kurseinheiten á 90 Minuten und findet aktuell montags statt. Für diesen Kurs ist eine Anmeldung und auch eine Kursgebühr nötig. 

Kursgebühr: 100,00 € (wird von einigen Krankenkassen ganz oder teilweise erstattet)

neue Kurse starten im Frühjahr 2020

• 9.00 Uhr für Eltern mit Babys zw. 6 und 9 Monaten
• 11.00 Uhr für Eltern mit Babys zw. 3 und 5 Monaten

neuer Kursort:
Begegnungszentrum der AWO, Barlachstraße 26, Altenburg

Anmeldung unter 03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Krabbelgruppe

Die Krabbelgruppen

Offen für Jedermann und kostenlos!

Immer Dienstag, Mittwoch & Donnerstag 10 Uhr wird im Altenburger Familienzentrum gemeinsam gespielt, gesungen, gekrabbelt, Kaffee getrunken und allen der Raum gegeben, der für einen entspannten Vormittag nötig ist.

Aktuell besuchen uns an allen Krabbelgruppentagen Eltern mit ihren Kindern bis 2 Jahre – wir versuchen jedem Alter gerecht zu werden und alle passen aufeinander auf!

Wir nehmen keine Teilnahmegebühr, freuen uns aber über eine Spende, gern auch etwas Obst oder andere kulinarische Köstlichkeiten. 

Seit 2018 sind wir mobil und machen Angebote in unterschiedlichsten Räumen!

Krabbelgruppe im Kinder- & Jugendhaus in  Ehrenhain

Mittwoch 9.30Uhr bis 11.30Uhr
Infos gibt es: hier.

Krabbelgruppe im Bürgerzentrum Altenburg Nord

Otto Dix Str. 44
Montag 10Uhr bis 12Uhr
Infos gibt es: hier

Anmeldung unter 03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de

Eltern-Kind-Turnen

Kommt vorbei zum Sport frei!

Seit Januar 2018 hat das Altenburger Familienzentrum seine Angebote um das Eltern-Kind-Turnen erweitert, –      frei nach dem Motto: 

            “Toben macht schlau!” (R. Zimmer).  

Denn wer tobt und turnt benutzt seine Sinne und steht in Interaktion mit seiner Umwelt. Bereits im Kleinkindalter bildet sich dabei eine positive Einstellung zur Bewegung heraus mit der sich das Kind vielfältige Bewegungsformen aneignet. 

Auf diese Weise wird Ihr Kind sowohl körperlich, sozial als auch psychisch gestärkt.

Für die Teilnahme wird ein kleiner Unkostenbeitrag von
5 Euro
pro Stunde (50 Euro pro Kurs) erhoben. An ausreichend Trinken am besten in Form von Wasser sollte jeder selbstständig denken.

Im Kurs wird geturnt, gelacht und Anregungen für tägliche Bewegungsmöglichkeiten gegeben. Dabei sollen die Eltern mitmachen (Vorbildfunktion), Hilfestellung geben und staunen was ihr Nachwuchs schon alles kann. Die kleinen Sportler dürfen entdecken, selbst Probleme lösen und  toben, klettern, rennen. Dabei haben sie die Gelegenheit ihren natürlichen Spiel- und Bewegungstrieb auszuleben und vielleicht auch den ein oder anderen Spielkameraden zu finden. 

ausreichend Trinken am besten in Form von Wasser sollte jeder selbstständig denken.

Die Eltern haben die Möglichkeit zum Austausch mit miteinander sowie mit dem kompetenten Fachpersonal des Familienzentrums. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat rund um die Entwicklung Ihres Kindes zur Seite.

Für den Kurs ist bequeme Kleidung wichtig. Sportsachen  sind kein muss. Während der Sportstunde gilt ein allgemeines Fotoverbot um die Privatsphäre der Kinder zu wahren. Eine abgesprochene Ausnahmesitution bestätigt diese Regel. 

    Montag  für Kinder zwischen 2 und 3 Jahren    
Sporthalle Rolika
16-17Uhr

Dienstag für Kinder zwischen 2 und 3 Jahren
Sporthalle Erich Mäder Schule (Altenburg)
16-17Uhr

Mittwoch für Kinder zwischen 1 1/2 und 2 1/2 Jahren
AWO-Begegnungsstätte in Altenburg Nord
mehr Infos gibt es hier

(Teilnahme nur nach Anmeldung)

Anmeldung unter 03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de