Homeoffice Newsletter VI

Homeoffice Newsletter VI

Liebe Eltern,
zum Wochenende kommen hier die neuesten Grüße von Karo und Doreen und natürlich von mir!

Ostereier für die Brüderkirche!
Ostern steht vor der Tür und da unsere Kirchgemeinde leider auch etwas umdenken musste freuen wir uns wenn ihr in der nächsten Woche eure bemalten Ostereier zur Brüderkirche bringt! Wir hängen sie dann am Ostersamstag am Brunnen der Brüderkirche auf! Mehr Infos dazu gibt es hier: https://www.evangelische-kirchgemeinde-altenburg.de/allgemein/bunte-eier-fuer-hoffnung/

Karo ist gerade dabei, eine Überraschungstüte für euch zu packen – alle die eine Tüte haben wollen schicken mir bitte ihre Adresse! Lasst euch überraschen was ihr bekommt!!!

Darüber hinaus versucht der Kinderschutzbund Thüringen herauszufinden wie es Familien in Thüringen aktuell geht – wenn ihr Zeit habt dann nehmt gern teil!
https://thueringerfamiliensurvey.limequery.com/562764?lang=de

So viel von mir – ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende! Wie immer ein großes Dankeschön an alle die uns aktuell – von vielen völlig unbemerkt – durch die Krise helfen!!!!!

Viele Grüße von Tobias!

Sport und Bewegung

Hallo ihr Lieben,
herzlich willkommen in Corona-Ausnahmezustand in Woche Nr. 2. Wie geht es euch und euren Kindern? Könnt ihr die Zeit genießen oder seid ihr eher gestresst, habt Sorgen oder Nöte?

Ich habe euch einen Sportparcour für zu Hause versprochen.Doch leider bin ich diese Woche krank geschrieben,hab eine fette Angina abgegriffen.Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!! Nun geht es mir besser und ich möchte euch ein paar nette Worte schicken mit ein paar Tipps für das heimische Terrain.

So,loooooos gehts!

Der Boden ist Lava- aktuell Henry sein Lieblingsspiel.Und ich mag es auch total.😛Einfach aufzubauen und mega lustig. Gut zum Überbrücken von einer Halben Stunden bis es Abenbrot gibt oder für zwischendurch zum Auspowern!!

Materialien: Kissen, Stühle,Teppiche, Wäschekörbe, Pappkarton,Fußbänke,…..

Es wird eine Strecke gelegt aus diversen Materialien, durch einen Raum oder die Wohnung. Gern auch mit Couch als rettendes Boot. Nun wird der Boden ganz heiß und besteht aus Lava.OOOHHHHH Mist und wir müssen zum Boot.Aber bloß nicht auf den Boden gelangen. Auf ein Kissen in den Wäschekorb, zur Bank, auf den Stuhl, auf den Teppich,….. und zum Schluss auf die rettende Couch.

🙂Variante 1: OH mein Gott, ich brauche Hilfe, ich komme nicht weiter,gib mir die Hand, wir laufen zusammen
🙂Variante 2: Oh nein ein Fuß ist in der Lava, da muss jemand raus gezogen werden….( Vorsicht Kicheralarm)
🙂Variante 3: Kuscheltiere müssen gerettet werden!

Achtet Bitte auf die Gefahr des Ausrutschens,spitze Gegenstände sollten nicht in unmittelbarer Nähe sein.

So hier ein paar bewegende Ideen mit dem Material Kreppband/Papier.Malerkrepp ist dafür super!! Ähnliche Sachen hatten wir schon mal im Sport mit Therabändern!! Man kann natürlich auch den Türrahmen zum Kinderzimmer so dekorieren!! Wie engmaschig ist euch überlassen!😉

Bastelideen

Gebastelt haben wir die Woche auch etwas: Gabelblumen!! Henry hatte sehr viel Spaß und Oma/Opa freuen sich riesig. Aufwand minimal.So mag ich das im Krankenstatus. Hier das Ergebnis:

Gabel in Farbe tauchen und auf das Blatt drücken, der Rest erklärt sich von selbst!!:-D

Liebe Grüße, bleibt gesund fit und munter wie ein Fisch und geht nicht unter!!!

Viele Grüße sendet Doreen!

Weitere Tipps, Ideen und spannende Links

Liebe Eltern,
auch wenn Euch bereits schon eine Flut an Informationen über unseren Newsletter erreicht hat, so möchten wir Euch hier noch mal ein paar Dinge aufführen, die auch für Euch von Nutzen sein können.

Auch wenn landesweit eine Kontaktsperre herrscht und ihr weitgehend auf „natürliche Begegnungen“ mit euren Freunden und auch einen Teil der Familie verzichten müsst, heißt es nicht, dass ihr Euch nicht doch treffen könnt. Wir haben uns die letzten Wochen schon mehrfach zu einer Videokonferenz mit unseren Freunden getroffen und z. T. bis zu drei Stunden miteinander gesprochen. Hierfür kann ich euch folgende Plattform empfehlen: https://meet.jit.si/ – die Plattform ist vor allem sicher, man kann sich einen „Konferenzraum“ erstellen und diesen mit einem Passwort sichern. Also ab auf die Couch und einen Abend mit den besten Freunden verbringen.

Weiterhin gibt es jede Menge Verlage, Institute und andere Unternehmen, die ihre Materialien teilweise kostenlos zur Verfügung stellen. Empfehlen kann ich hier die Seite des Verlags an der Ruhr. Hier gibt es kostenlose Materialien für Krippe und Kita, Schule bis Klasse 12 bzw. 13 und sogar eine kleine Zusammenstellung für die Arbeit mit Senioren (vorzugsweise in der Altenpflege). Ihr könnt Euch die Materialien ansehen und natürlich herunterladen! Eine prima Sache wie ich finde… Hier noch der passende Link dazu: https://www.verlagruhr.de/corona-keiner-darf-zurueckbleiben

Beim Schnorcheln im Netz bin ich noch auf eine Seite gestoßen, die alles zum Thema Familie beinhaltet: https://www.familie.de/ – hier findet ihr nicht nur Nützliches für eure Schützlinge, sondern es gibt jede Menge Informationen zum aktuellen Thema Covid-19. Neben vielen Artikeln, ob man bspw. noch mit Kindern einkaufen gehen darf oder ob der alljährliche Osterspaziergang in Gefahr ist etc., findet ihr weiter unten auf der Seite eine Sammlung, die sich direkt „Corona-Krise“ nennt und mehrere Ideen und Tipps enthält:

    • Kinder beschäftigen: 101 lustige Ideen für Kinder
    • Nähanleitung step-by-step: Atemschutzmaske nähen für Kinder und Erwachsene
    • Ein Interview mit einer Hebamme: Kreissaal, Geburten und Corona
    • Regenbogen-Malvorlage (die habt ihr sicherlich schon anderweitig im Netz entdeckt)

Schaut also auch mal regelmäßig auf der Seite vorbei – die Themen wechseln und sind auch immer noch für mich interessant, gerade was das Verhalten draußen mit Kindern betrifft. Besonders gut fand ich die Tipps für Eltern, die nicht nur im Home Office, sondern gleichzeitig auch in der Kinderbetreuung stecken – Corona-Chaos: 10 Tipps zur Entspannung für gestresste Eltern.

Auch hier heißt die Devise wieder: DURCHHALTEN!!! Es tröstet mich sehr, wenn ich mir immer wieder vor Augen halte, dass wir nicht die Einzigen sind, denen es so geht – UND dass ich die persönlichen Recherchen ganz wunderbar mit der Arbeit verbinden kann. So profitieren wir auch irgendwie alle davon und es verschafft einem ein gutes Gefühl.

Bleibt gesund!! Eure Karo & das Team aus dem Altenburger Familienzentrum

Share on print
Den Newsletter ausdrucken

Infos unter:  03447 / 4885144  • 0151 / 24305955 • info@altenburger-familienzentrum.de