Konfirmation

Die Konfirmation

…ist sozusagen der zweite Teil der Kindertaufe. 

Was den Kindern bei ihrer Taufe an Glauben zugesprochen wurde, sollen sie in der Konfirmation selbst bekennen. 

Damit die Jugendlichen ihren eigenen Standpunkt finden, hilft die Konfizeit. In 20 Monaten diskutieren wir über Gott und die Welt, Leben, Leid und Tod, Freiheit, Freundschaft und Verantwortung. Gemeinsam gestalten wir Projekte, Gottesdienste und Freizeit. 

Im Konfirmationsgottesdienst findet diese Zeit ihren Höhepunkt und Abschluss. Der Konfirmationssegen ist die Vergewisserung von Gottes Begleitung. 

Mit der Konfirmation erhalten die jungen Leute aber auch kirchliche Rechte: Sie sind zur Teilnahme am Abendmahl zugelassen und können das Patenamt übernehmen. Zugleich ist dies die Voraussetzung für das aktive und passive Wahlrecht sowie die Möglichkeit, Ämter in der Kirche zu übernehmen.

Wer sein Kind konfirmieren lassen will, sollte Folgendes bedenken:

Voraussetzung für die Konfirmation ist die regelmäßige Teilnahme an der Konfizeit und der regelmäßige Besuch des Gottesdienstes.

Es ist wünschenswert, wenn die Eltern gerade in der Konfirmandenzeit immer wieder gemeinsam mit ihren Kindern den Gottesdienst besuchen.

Anmeldung unter 03447 / 4885140  • 03447 / 4885146  • stadtkirchenamt@gmx.de