Zwergensprache

Alle Menschen, auch schon die Kleinsten, wollen sich ausdrücken und verstanden fühle. Doch bevor sie sprechen können, um zu sagen, was sie bewegt, stehen Eltern oft vor einem großen Rätsel – und die Kleinen fühlen sich hilflos und frustriert. Hier helfen die Babyhandzeichen, die auf Grundlage der Gebärdensprache entwickelt wurden. Das Winke-Winke für „tschüss“ oder das Arme-hochstrecken für „Ich will hochgehoben werden“ sind gängige Babyzeichen, die jeder kennt. Doch Babys können viel mehr verstehen und dies auch durch Zeichen zum Ausdruck bringen.

Dr. Camilla Leithold möchte in ihrem Vortrag die Welt der Babyzeichensprache vorstellen und die vielen Vorteile, die eine „zweiseitige Kommunikation“ mit sich bringt, aufzeigen.

Wenn sich Babys und Kleinkinder durch Zeichen verständlich machen können, erleichtert dies den Alltag der Familie und die Kleinen fühlen sich zufriedener, da sie verstanden werden.

Der Vortrag richtet sich an werdende Eltern, an Eltern mit Babys und Kleinkindern und an Fachkräfte.

https://zwergensprache.com/zwergensprache/leithold.php

Wann? 10.02.2022 von 16-18 Uhr

Wo?
Altenburger Familienzentrum (über dem Weltladen), Brüdergasse 11

Wer? für Alle

Wieviel?
kostenfrei

Wie?
Anmeldung und Info unter info@altenburger-familienzentrum.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email